Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Call Me Kat

Call Me Kat

  

Call Me Kat: US-Sitcom nach britischer Vorlage mit Mayim Bialik als Katzencafé-Besitzerin, die konstant die vierte Wand bricht.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

US-Sitcom nach britischer Vorlage mit Mayim Bialik als Katzencafé-Besitzerin, die konstant die vierte Wand bricht.

Kat (Mayim Bialik) ist 39 Jahre alt und seit neuestem die stolze Besitzerin eines Katzen-Cafés in Louisville. Während ihre beste Freundin Tara (Vanessa Lachey) und Senior Phil (Leslie Jordan) ihr im Geschäft aushelfen, ist ihre Mutter Sheila (Swoosie Kurtz) alles andere als begeistert von der Investition ihrer Tochter. Eigentlich hat sie das Geld mit ihrem Ehemann gespart um eine Hochzeit für ihre Tochter zu finanzieren, doch jegliche Kuppelversuche laufen bei Kat ins Leere. Dies liegt vor allem daran, dass die überaus positiv und optimistisch eingestellte Kat dank ihrer Tollpatschigkeit von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert.

Als sie in die neue Bar nebenan läuft, trifft sie dort Barmann Max (Cheyenne Jackson) wieder, ihren Scharm aus College-Zeiten. Mit seinem Kollegen Carter (Julian Gant) hat Kat jedoch ihre Probleme. Generell findet sich Kat in vielen ungewöhnlichen Situationen wieder, die sie in persönlichen Gesprächen mit dem Publikum überspielen will.

„Call Me Kat“ – Hintergründe, Besetzung

Nach dem Ende ihres Dauer-Hits „The Big Bang Theory“ arbeiten Jim Parsons und Mayim Bialik erneut zusammen. „Call Me Kat“ ist die US-Adaption der britischen Erfolgssitcom „Miranda“ von und mit Miranda Hart („Spy“) und Stars wie Tom Ellis („Lucifer“), Sarah Hadland, Patricia Hodge und Sally Philips.

Am 3. Januar 2021 startet die erste Staffel von „Call Me Kat“ auf US-Heimatsender Fox, wo und wann deutsche Zuschauer*innen die Sitcom hierzulande sehen können, steht aktuell noch nicht fest. Neben Mayim Bialik in der Hauptrolle sind Leslie Jordan („Will & Grace“), Swoosie Kurtz („Pushing Daisies“), Cheyenne Jackson („American Horror Story“) und Vanessa Lachey („Dads“) in weiteren Hauptrollen zu sehen.

„Call Me Kat“ – Vergleich zur britischen Vorlage „Miranda“

Basierend auf der britischen Erfolgssitcom „Miranda“ (2009-2015), gibt es in den USA erneut den Versuch, eine britische Sitcom für den US-Markt zu adaptieren. In der Vergangenheit waren solche Serienadaptionen nicht immer von Erfolg gekrönt, die US-Version von „The IT Crowd“ schaffte es lediglich zu einem Piloten, „Call Me Kat“ ging immerhin in Serienproduktion.

Im Gegensatz zu „Miranda“ führt die nun titelgebende Kat ein Katzencafé statt eines Scherzgeschäfts. Die Geschichten, die Schöpferin Miranda Hart teils selbst erlebt hat und für die britischen Zuschauer*innen adaptiert hat, werden nun vom Autoren-Team erdacht. Charaktere aus der britischen Vorlage werden zwar übertragen, doch keine Figur gleicht seinem Vorgänger, weder in Namen noch charakteristischen Eigenheiten.

Außerdem müssen sich Zuschauer*innen der US-Version auf weitaus mehr Episoden einstellen, ist es für britische Sitcoms üblich nach nur sechs Episoden eine Staffel zu beenden. US-Serien haben in der Regel mindestens 13, im Erfolgsfall sogar 22 Episoden pro Staffel.

Call Me Kat im Stream

Call Me Kat ist leider derzeit nicht bei den größten Streaming-Anbietern in Deutschland verfügbar. Das Programm der Plattformen wie Netflix, Amazon Prime Video oder Sky Ticket wird mehrmals monatlich aktualisiert. Auf Kino.de findest Du weitere Infos und Hintergründe zu Call Me Kat.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Call Me Kat: US-Sitcom nach britischer Vorlage mit Mayim Bialik als Katzencafé-Besitzerin, die konstant die vierte Wand bricht.

    //www.kino.de/star/vanessa-lachey/
    Mehr anzeigen

News und Stories