Filmhandlung und Hintergrund

Der Titel ist Programm: „Girls in the City“ ist eindeutig Frauensache. Vier bewegende Frauenschicksale à 60 Minuten erzählt Lee Rose in diesem TV-Mehrteiler und hat mit u.a. Elle „The Body“ Macpherson, Linda Hamilton, Peta Wilson und Mia Farrow eine prominente Riege an Schauspielerinnen gefunden, die dem Titel Zugkraft verleihen dürften. Für einen langen gemütlichen Mädelsabend ist „Girl Thing“ genau das Richtige...

Dr. Noonan ist eine Psychologin, die zuhören kann. Zu ihr kommen die verschiedensten Frauen mit ihren Geschichten. Etwa Lauren, eine erfolgreiche, äußerst attraktive Anwältin - und Single. Bis sie eines Tages die Künstlerin Casey kennen lernt, sich Hals über Kopf in sie verliebt und zum ersten Mal ganz öffentlich ihr Homosexualität auslebt. Oder die drei Schwestern, die ihrer verstorbenen Mutter zuliebe ihren Streit begraben. Oder Nia, die herausfindet, dass ihr Mann eine Affäre mit einer Kellnerin hat und sich mit dieser schließlich anfreundet.

TV-Mehrteiler um vier bewegende Frauenschicksale mit prominenter Riege an Schauspielerinnen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

Girls in the City Poster

Girls in the City

Bei Amazon
Girls in the City - Das ganz normale Chaos Poster

Girls in the City - Das ganz normale Chaos

Bei Amazon
Girls in the City - Grossstadtmädchen Poster

Girls in the City - Grossstadtmädchen

Bei Amazon
Girls in the City - Reine Frauensache Poster

Girls in the City - Reine Frauensache

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

Kritikerrezensionen

  • Der Titel ist Programm: „Girls in the City“ ist eindeutig Frauensache. Vier bewegende Frauenschicksale à 60 Minuten erzählt Lee Rose in diesem TV-Mehrteiler und hat mit u.a. Elle „The Body“ Macpherson, Linda Hamilton, Peta Wilson und Mia Farrow eine prominente Riege an Schauspielerinnen gefunden, die dem Titel Zugkraft verleihen dürften. Für einen langen gemütlichen Mädelsabend ist „Girl Thing“ genau das Richtige: Glaubhaft erzählt und vor allem glaubhaft gespielt, langweilen die straff inszenierten Geschichten keine Minute.

Kommentare