Zwei Frauen

  1. Ø 4.4
   1989
Zwei Frauen Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Als die krebskranke Primaballerina Eva ins New Yorker Jefferson Hospital eingeliefert wird, ist der jungen Frau ihr fast hoffnungsloser Zustand nicht bekannt. Ihre aggressiv ehrliche Zimmerkollegin Claudia klärt sie schnell auf und hilft ihr, mit der Krankheit fertigzuwerden. Das ungleiche Duo schließt Freundschaft, träumt am Krankenbett von der großen Liebe des Lebens und muß die Hilflosigkeit der alten Freunde und Verwandten verarbeiten. Doch das Schicksal meint es gut mit Eva, die Chemotherapie zeigt Wirkung. Bevor sie nach zweijährigem Klinikaufenthalt entlassen wird, hilft sie der unheilbaren Freundin beim Selbstmord.

Die krebskranke Ballerina Eva (Jamie Gertz) lernt in einem New Yorker Krankenhaus die aggressiv ehrliche Claudia kennen, deren Krankheit sich bereits im Endstadium befindet. Die Frauen freunden sich an, und bevor Eva, die Glück im Unglück hat, entlassen wird, hilft sie Claudia beim Freitod.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(6)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Bewegendes Krebsdrama von dem auch in Hollywood erfolgreichen, deutschen Regisseur Carl Schenkel („Abwärts“). Die filmische Umsetzung der Erinnerungen einer ehemaligen Krebskranken scheut nicht vor Pathos und Emotionen zurück und ist mit Martha Plimpton (“ Mosquito Coast“) und Jami Gertz („Unter Null“) prominent und hervorragend besetzt. Der in großen Teilen gelungene Film erreichte im Kino mit wenigen Kopien über 120.000 Zuschauer. Das Tabuthema Krebs könnte sich allerdings für seine Akzeptanz auf Video als problematisch erweisen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Zwei Frauen