Zum Teufel mit den Kohlen

Kinostart: 05.06.1986

Zum Teufel mit den Kohlen im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Wenig begeisternde Konsum-Komödie, in der Richard Pryor 30 Millionen verprassen muss, um 300 Millionen zu bekommen.

Der erfolglose Baseballspieler Montgomery Brewster erfährt, dass er der Erbe seines eben verstorbenen, überaus reichen Onkels ist. Um die Erbschaft von 300 Millionen Dollar antreten zu dürfen, muss er jedoch in 30 Tagen 30 Millionen ausgeben, ohne dass etwas davon in irgendeiner Form zurückbleibt. Außerdem darf er niemandem etwas von der Aufgabe erzählen. Brewster macht sich ans Werk, trifft aber auf Hindernisse in Form seines ahnungslosen und hilfreichen besten Freundes sowie der Anwaltskanzlei, die verhindern möchte, dass er die Bedingung erfüllen kann.

Richard Pryor als gestreßter Erbe, der einen Millionenbetrag in Rekordzeit verprassen muß, um eine noch größere Erbschaft antreten zu können.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Zum Teufel mit den Kohlen: Wenig begeisternde Konsum-Komödie, in der Richard Pryor 30 Millionen verprassen muss, um 300 Millionen zu bekommen.

    Vorhersehbare Komödie auf der Basis einer vor allem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts häufiger verfilmten literarischen Vorlage. Richard Pryor („Die Glücksjäger“) darf sich dem sinnlosen Geldausgeben hingeben und die obligatorischen Schwierigkeiten meistern, bevor er am Ende nicht nur das Geld, sondern auch noch eine Frau (Lonette McKee) bekommt. Einer der wenigen Lichtblicke: John Candy („Wer ist Harry Crumb?“) in der Rolle des besten Freundes.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Zum Teufel mit den Kohlen