1. Kino.de
  2. Filme
  3. Zhong Kui fu mo: Xue yao mo ling

Zhong Kui fu mo: Xue yao mo ling

  

Filmhandlung und Hintergrund

Der übliche Mix aus Fantasy-Geistergeschichte und entfesselter Action aus dem modernen China, eingebettet in eine wahre Springflut farbenprächtiger Spezialeffekte und digitaler Landschaftsmalerei. Die auf einer alten Legende basierende Story oder charakterliche Feinheiten kommen bei so etwas naturgemäß etwas kurz, da hilft auch die Liebesgeschichte wenig, in der sich ein Dämonenjäger sinnigerweise in eine Dämonin...

Einmal alle tausend Jahre öffnet sich ein Fenster zwischen Himmel, Erde und Hölle und ermöglicht findigen Geistern einen Besuch bei den anderen. Gerne mischen sich dabei Dämonen unter die Menschen, um ihnen die Seele auszusaugen. Dämonenjäger Zhong Kui reist deshalb in die Hölle und mopst dem Oberdämon den für die Erhaltung der menschlichen Art recht bedeutenden Dunklen Kristall. Der Oberdämon aktiviert darauf Snow Girl und ihre Kolleginnen, den Kristall zurück zu holen. Zhong Kui aber verliebt sich in das schöne Geschöpf.

Auf der Jagd nach dem Dunklen Kristall verliebt sich der Dämonenjäger Zhong Kui in die Dämonin Snow Girl. Action und Feuerzauber mit spektakulären Effekten in farbenprächtigen Kulissen nach guter chinesischer Blockbuster-Sitte.

Zhong Kui fu mo: Xue yao mo ling im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

  • Li Bingbing
    Li Bingbing
    Infos zum Star
  • Bao Bei-Er
    Bao Bei-Er
  • Winston Chao
    Winston Chao
  • Chen Kun
    Chen Kun
  • Jike Summer
    Jike Summer
  • Peter Pau
    Peter Pau
  • Tianyu Zhao
    Tianyu Zhao
  • Junli Guo
    Junli Guo
  • Ray Lei Jin
    Ray Lei Jin
  • Huanhuan Zhang
    Huanhuan Zhang
  • Xiaofen An
    Xiaofen An
  • David Wu
    David Wu

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der übliche Mix aus Fantasy-Geistergeschichte und entfesselter Action aus dem modernen China, eingebettet in eine wahre Springflut farbenprächtiger Spezialeffekte und digitaler Landschaftsmalerei. Die auf einer alten Legende basierende Story oder charakterliche Feinheiten kommen bei so etwas naturgemäß etwas kurz, da hilft auch die Liebesgeschichte wenig, in der sich ein Dämonenjäger sinnigerweise in eine Dämonin verliebt. Für Genrevielseher und Asia-Fans allemal ein Tipp.

Kommentare