Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Zeburaman

Zeburaman

Filmhandlung und Hintergrund

Mit der dysfunktionalen Familie, dem verhinderten Superhelden und allerlei Comic-Gewalt sind gleich mehrere Elemente eines typischen Takashi-Miike-Schockers vertreten. Doch adressiert „Zebraman“ nicht an Horrorfreaks und versucht auch nicht, alle Tabus gleichzeitig zu brechen, sondern überrascht den geneigten Fantasten vielmehr mit einer verschrobenen, lustigen Stehaufmännchen-Geschichte, die man auch Landfrauen und...

Lehrer Shinichi ist eine arme Sau. Seine Schüler nehmen ihn nicht ernst, sein Sohn hält ihn für einen Schwächling, die Frau verachtet ihn, und die Tochter geht auf den Strich. So flüchtet Shinichi in eine Fantasiewelt, in der er als Superheld Zebraman für Gerechtigkeit sorgt. Als er eines Abends in seinem selbstgenähten Heldenkostüm spazieren geht, entdeckt er plötzlich, dass er wirklich Superkräfte besitzt. Die gilt es auch sofort einzusetzen, als kleine grüne Männchen Besitz von Japans guten Bürgern ergreifen.

Als Superheld Zebraman vereitelt der schüchterne Lehrer Shinichi eine außerirdische Invasion. Schräger Spaß von Nippons Schockästhet Takashi Miike.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Zeburaman

Darsteller und Crew

  • Takashi Miike
    Takashi Miike
    Infos zum Star
  • Sho Aikawa
  • Kyoka Suzuki
  • Atsuro Watabe
  • Teruyoshi Uchimura
  • Yui Ichikawa
  • Koen Kondo
  • Naoki Yasukouchi
  • Makiko Watanabe
  • Kankuro Kudo
  • Kumi Fukuchi
  • Shigeyuki Endo
  • Mitsuru Kurosawa
  • Takashi Hirano
  • Kazunari Tanaka
  • Taiji Shimamura
  • Koji Endo

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit der dysfunktionalen Familie, dem verhinderten Superhelden und allerlei Comic-Gewalt sind gleich mehrere Elemente eines typischen Takashi-Miike-Schockers vertreten. Doch adressiert „Zebraman“ nicht an Horrorfreaks und versucht auch nicht, alle Tabus gleichzeitig zu brechen, sondern überrascht den geneigten Fantasten vielmehr mit einer verschrobenen, lustigen Stehaufmännchen-Geschichte, die man auch Landfrauen und Kindern zeigen könnte, ohne größere Verstörungen zu verursachen. Schräger Comic-Spaß für Cineasten ohne Scheuklappen.
    Mehr anzeigen