Filmhandlung und Hintergrund

Hauptkommissar Andreas Wolff löst im Großstadtdschungel von Berlin Mordfälle.

Das Revier des Hauptkommissars Andreas Wolff ist die Hauptstadt Berlin in der Nachwendezeit. Hier ermittelt der „Wessi“ gemeinsam mit seinem gemütlichen Partner Günther Sawatzki, einem ehemaligen Volkspolizisten. Unterstützt werden die beiden von Wolffs Freund, dem Staatsanwalt Dr. Peter Fried. Als Sawatzki im Einsatz ums Leben kommt, wird Tom Borkmann Wolffs neuer Partner. Doch nicht nur die Verbrecher halten Wolff auf Trab. Der geschiedene Endvierziger ist alleinerziehender Vater einer pubertierenden Tochter, die ihn schließlich auch noch zum Opa macht.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wolffs Revier (9. Staffel, 13 Folgen): Hauptkommissar Andreas Wolff löst im Großstadtdschungel von Berlin Mordfälle.

    „Wolffs Revier“ stammt aus der Feder des Krimispezialisten Karl-Heinz Willschrei. Seit 1992 wurde die Serie für den Privatsender Sat1 produziert und war damit die erste deutsche Krimiserie, die für einen Privatsender hergestellt wurde. Nach 99 Folgen entschied sich der Sender für eine radikale Verjüngung des Formats und ersetzte den Ex-Vopo Sawatzki alias Klaus Pönitz durch den dynamischen Tom Borkmann, den Steven Merting spielte. Nach 13 Staffeln kam 2006 schließlich das Aus für die mit einem Grimme-Preis in Bronze dekorierte Serie.

Kommentare