Filmhandlung und Hintergrund

Muntere Rollentauschkomödie, die auf Logik keine Rücksicht nimmt und vielleicht etwas zu geschwätzig ist, nichtsdestoweniger aber ausgelassene Unterhaltung bietet. Regisseur Rod Daniel versteht es, das komödiantische Talent von Dudley Moore und Teeniestar Kirk Cameron voll zu nutzen. Im Kino über 300.000 Besucher, auf Kassette ein potentieller Videorenner.

Ein aus Versehen in seinen Mixdrink geratenes Gehirntransferierungsserum indianischen Ursprungs führt dazu, daß der angesehene Chirurg Dr. Hammond mit seinem Sohn die Persönlichkeit wechselt. Während sein Sohn Chris im Körper des Vaters im Krankenhaus dafür sorgt, daß der in Aussicht gestellte Chefarztposten flöten geht, nutzt Vater Hammond die Zeit im Körper seines Sohnes, um ihn an der Schule durch Besserwisserei unmöglich zu machen. Als endlich das Antiserum beschafft ist und Wirkung zeigt, haben die beiden einander wenigstens besser verstehen gelernt.

Durch ein in seinen Drink geratenes Gehirntransferierungsserum indianischen Ursprungs tauscht der Chirurg Dr. Hammond mit seinem Sohn die Persönlichkeit. Während Sohn Chris im Körper des Vaters diesen im Krankenhaus um den in Aussicht gestellten Chefarztposten bringt, macht Vater Hammond seinen Sohn an der Schule durch Besserwisserei unmöglich. Muntere Rollentauschkomödie, die auf Logik keine Rücksicht nimmt und vielleicht etwas zu geschwätzig ist, nichtsdestoweniger aber ausgelassene Unterhaltung bietet.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Wie der Vater, so der Sohn

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Muntere Rollentauschkomödie, die auf Logik keine Rücksicht nimmt und vielleicht etwas zu geschwätzig ist, nichtsdestoweniger aber ausgelassene Unterhaltung bietet. Regisseur Rod Daniel versteht es, das komödiantische Talent von Dudley Moore und Teeniestar Kirk Cameron voll zu nutzen. Im Kino über 300.000 Besucher, auf Kassette ein potentieller Videorenner.

Kommentare