Who's the Man

Filmhandlung und Hintergrund

Ted Demme („No Panic - Gute Geiseln sind selten“) führt Regie bei dieser etwas geschwätzigen Actionkomödie, die in der Harlemer Rap-Szene spielt und deren Darstellerriege sich wie ein Who’s Who des Hip Hop liest. Mit von der Partie ist auch MTV-Schnellredner Denis Leary, der als nervenschwacher Sergeant zu Höchstform aufläuft. Die starken Sprüchen der Ghettokids und die leicht durchschaubare Alibi-Handlung mag nicht...

Lover und Dre, zwei harmlose, etwas unterbelichtete Homeboys, arbeiten im Friseursalon ihres Freundes Nick. Der möchte die beiden mangels Talent loswerden und bringt sie auf die Polizeiakademie, wo sie zu Streifenpolizisten ausgebildet werden. Als der politisch aktive Nick bei einer Explosion auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, nehmen die beiden Superbullen die Sache in die Hand. Ihr Hauptverdächtiger ist der zwielichtige Grundstücksspekulant Demetriou.

Lover und Dre arbeiten im Friseursalon und stellen sich dabei so ungeschickt an, daß man ihnen rät, doch lieber auf die Polizeiakademie zu gehen. Spaßiger Krimi-Klamauk mit exzellentem Hip-Hop-Soundtrack.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ted Demme („No Panic - Gute Geiseln sind selten“) führt Regie bei dieser etwas geschwätzigen Actionkomödie, die in der Harlemer Rap-Szene spielt und deren Darstellerriege sich wie ein Who’s Who des Hip Hop liest. Mit von der Partie ist auch MTV-Schnellredner Denis Leary, der als nervenschwacher Sergeant zu Höchstform aufläuft. Die starken Sprüchen der Ghettokids und die leicht durchschaubare Alibi-Handlung mag nicht jedermans Sache sein, aber Hip-Hop-Kids greifen mit Sicherheit zu.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Who's the Man