Where Is Parsifal?

  1. Ø 0
   1984
Where Is Parsifal? Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Der Möchtegern-Lebemann Parsifal steckt bis zum Hals in Schulden. Um seine exzentrische Familie und eine Reihe skurriler Gäste finanzieren zu können, muß er eine von ihm angekaufte Erfindung schleunigst vermarkten. Mit der „Himmelsmaschine“ ist es möglich, Werbebotschaften an den nächtlichen Sternenhimmel zu projizieren. In dem zwielichtigen Millionär Henry Ward sieht er einen potentiellen Kunden. Doch der Dinnerabend mit dem Interessenten wird zum Fiasko. Erst als der mächtige Klingsor seinen Besuch ankündigt, wird um die Wundermaschine gefeilscht, und Parsifal kommt zu Geld.

Der Möchtegern-Lebemann Parsifal steckt bis zum Hals in Schulden. Um seine exzentrische Familie und eine Reihe skurriler Gäste finanzieren zu können, muß er eine von ihm angekaufte Erfindung schleunigst vermarkten. Überdrehte Komödie mit comicartig verzerrten Charakteren: vom hackenschlagenden preußischen Baron bis zum schmierigen Mafiosi-Millionär wurde keine Gelegenheit ausgelassen, Stereotypen auszuschlachten.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Überdrehte Komödie mit comicartig verzerrten Charakteren und Weltstar Tony Curtis an einem Tiefpunkt seiner Karriere. Vom hackenschlagenden preußischen Baron bis zum schmierigen Mafiosi-Millionär wurde keine Gelegenheit ausgelassen, Stereotypen auszuschlachten. Wegen des Staraufgebots, darunter Orson Welles, dennoch auf Video ein gutes Geschäft.

Kommentare