Filmhandlung und Hintergrund

Haarsträubende Gangster-Komödie über vier Freunde, die nach einem Casino-Überfall mit dem Flugzeug in Litauen statt in Malaysia landen.

Der Brite Michael traut seinen Augen nicht, als er eines Morgens plötzlich blutverschmiert in einem Hotelzimmer, mit einem Batzen Geld im Gepäck, aufwacht. Zu seinem Entsetzen stellt er fest, dass er sich in Litauen befindet. Langsam kehren seine Erinnerungen zurück: Kurz bevor er seiner Freundin einen Heiratsantrag machen wollte, haben seine drei Kumpels ihn zu einem Ausflug entführt, der mit einem ausgeraubten Casino und Michael als Fluchtwagenfahrer endete. Und das Flugzeug, das sie eigentlich nach Malaysia bringen sollte, wurde nach Osteuropa umgeleitet - „redirected“.

Vier Freunde landen nach einem Casino-Überfall mit dem Flugzeug in Litauen statt in Malaysia. Haarsträubende Gangster-Komödie aus litauischer Manufaktur, die ein paar westliche Stars als Zugpferde gewinnen konnte.

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu What the Fuck heißt redirected?

Darsteller und Crew

  • Vinnie Jones
    Vinnie Jones
    Infos zum Star
  • Gil Darnell
    Gil Darnell
    Infos zum Star
  • Scot Williams
    Scot Williams
  • Oliver Jackson
    Oliver Jackson
  • Anthony Strachan
    Anthony Strachan
  • Andrius Ziurauskas
    Andrius Ziurauskas
  • Artur Smoljaninow
    Artur Smoljaninow
  • Vytautas Sapranauskas
    Vytautas Sapranauskas
  • Vita Siauciunaite
    Vita Siauciunaite
  • Emilis Velyvis
    Emilis Velyvis
  • Jonas Banys
    Jonas Banys
  • Daiva Jovaisiene
    Daiva Jovaisiene
  • Asta Liukaityte
    Asta Liukaityte
  • Andrius Paulavicius
    Andrius Paulavicius
  • Donatas Simukauskas
    Donatas Simukauskas
  • David Boaretto
    David Boaretto
  • Norbertas Pranckus
    Norbertas Pranckus
  • Jacqueline Quella
    Jacqueline Quella
  • Feliksas Abrukauskas
    Feliksas Abrukauskas
  • Chris Blunden
    Chris Blunden
  • Gintare Sokelyte
    Gintare Sokelyte
  • Paulius Kilbauskas
    Paulius Kilbauskas
  • Domas Strupinskas
    Domas Strupinskas

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,6
7 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

    1. Charmant witzige Geschichte der etwas gröberen Art.
    2. What the Fuck heißt redirected?: Haarsträubende Gangster-Komödie über vier Freunde, die nach einem Casino-Überfall mit dem Flugzeug in Litauen statt in Malaysia landen.

      Regisseur Emilis Velyvis, bekannt geworden mit „Shoot ‚em Down“, ist eine Action-Komödie gelungen, die durch Nervenkitzel und Spannung bis zur letzten Minute überzeugt. Auch wenn der Zuschauer denkt, dass es den Helden Michael, gespielt von Scot Williams („Dead Man Running„) nicht schlimmer treffen könnte, schafft die Handlung es, noch eins draufzusetzen. Hier mischt sich wohl dosierter britischer Humor mit haarsträubenden Szenen à la „Hangover„. Ein unterhaltsames Kinoerlebnis ist damit garantiert.

    Kommentare