Filmhandlung und Hintergrund

Unterhaltsame Western-Komödie aus Hollywood mit Goldie Hawn und George Segal.

Charlie hat es faustdick hinter den Ohren, hat er doch noch unlängst zur Aufstockung seiner Kasse seine eigenen Leute hereingelegt. Amanda, ihres Zeichens eine abgebrühte Abzockerin, guckt sich normalerweise besser gestellte Gentlemen aus, um denen dann das Geld abzuluchsen. Als Charlie und Amanda aufeinander treffen, findet er in ihr zunächst seine Meisterin. Das kann der gute Charlie nun natürlich nicht so einfach auf sich sitzen lassen, und so beginnt ein munteres Spielchen zwischen den beiden.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Wer schluckt schon gern blaue Bohnen?: Unterhaltsame Western-Komödie aus Hollywood mit Goldie Hawn und George Segal.

    Der US-Amerikaner Melvin Frank („Fremde Bettgesellen“) setzte den Spaß-Western 1976 als Regisseur und Produzent in Szene. Zugleich schrieb er selbst an dem sehr guten Drehbuch mit, neben Jack Rose und Barry Sandler. Letzterer ist auch Autor der als Vorlage dienenden Story. Die beiden Hauptrollen des sich austricksenden wie sich liebenden Ganoven-Pärchens wurden mit Goldie Hawn und George Segal absolut treffsicher besetzt. Als weitere Darsteller sind u.a. Jennifer Lee sowie Conrad Janis zu sehen.

Kommentare