Filmhandlung und Hintergrund

Starbesetzte, aberwitzige Swinging-Sixties-Komödie um einen notorischen Frauenhelden.

Michael James, Herausgeber einer erfolgreichen Modezeitschrift, ist ständig von schönen Frauen umgeben, deren Charme er nicht widerstehen kann. Das verärgert natürlich die Fremdsprachenlehrerin Carole Werner, die Michael gerne zu einer Heirat überreden möchte. Der gestresste Publizist sucht vorübergehend aber vergebens Hilfe bei einem Psychiater. Das Chaos ist perfekt, als Michael mit sämtlichen abgelegten Damen auf einem Schloss zusammentrifft.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Was gibt's Neues, Pussy?: Starbesetzte, aberwitzige Swinging-Sixties-Komödie um einen notorischen Frauenhelden.

    Temporeiche, aberwitzige Komödie, die das Lebensgefühl der 60er Jahre genial einfängt und 1965 für volle Kinokassen sorgte. Zum ersten Mal zeigte sich darin Woody Allen vor der Kamera, der das Drehbuch schrieb. Regisseur Clive Donner machte daraus eine hinreißende Farce voller Gags und Albernheiten mit sensationeller Besetzung, zu deren Erfolg im Wesentlichen auch die Musik von Burt Bacharach beitrug. Der von Tom Jones gesungene Titelsong wurde 1965 für den Oscar nominiert und erklomm Platz drei der US-Charts.

News und Stories

  • Peter O'Toole ist tot

    Peter O'Toole ist tot

    Im Alter von 81 Jahren ist der legendäre "Lawrence von Arabien"-Darsteller Peter O'Toole in einem Krankenhaus in Kesington gestorben.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Allen will nur noch schauspielen

    Allen will nur noch schauspielen

    Ein Workaholic nimmt langsam Abschied: Filmemacher Woody Allen kündigte an, in Zukunft weniger arbeiten zu wollen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare