Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Wake of Death

Wake of Death

Kinostart: 28.12.2004
Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Mehr Mittel zur Verfügung als gewöhnlich stehen Van Damme in diesem stilvollen, von treibender House-Musik untermalten Rächerthriller in bester „Punisher“-Tradition, zählt er doch nicht wie sonst zu den weißen Westen, sondern zieht als Gangster in den Feldzug wider die chinesische Mafia. Letzere wird von HK-Star Simon Yam („The Big Heat“) angeführt und wäre beinahe auch von Ringo Lam dirigiert worden, bevor dieser...

Ben Archer, Gangster in Diensten eines in Los Angeles ansässigen Ablegers der südfranzösischen Rotlichtmafia, wollte sich eigentlich gerade zur Ruhe setzen und mehr der Familie widmen, als ein ein chinesischer Triadenpate auf der Bildfläche erscheint und seine Frau einer frisch adoptierten Jungchinesin wegen in die ewigen Jagdgründe schlitzt. Kurzerhand hängt Archer noch ein paar Überstunden dran und rollt gemeinsam mit einem Kumpel von der Gang die Triaden von unten nach oben auf.

Als chinesische Gangster seine Frau ermorden, sieht ein französischer Gangster in Amerika rot. Jean-Claude Van Damme in hoher Form als Rächer ohne Gnade in einem stilvollen B-Actionthriller.

Bilderstrecke starten(116 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Wake of Death

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mehr Mittel zur Verfügung als gewöhnlich stehen Van Damme in diesem stilvollen, von treibender House-Musik untermalten Rächerthriller in bester „Punisher“-Tradition, zählt er doch nicht wie sonst zu den weißen Westen, sondern zieht als Gangster in den Feldzug wider die chinesische Mafia. Letzere wird von HK-Star Simon Yam („The Big Heat“) angeführt und wäre beinahe auch von Ringo Lam dirigiert worden, bevor dieser wegen „kreativer Differenzen“ den Platz für MTV-Schnittberserker Philippe Martinez räumte. Schwer hitverdächtig.
    Mehr anzeigen