Filmhandlung und Hintergrund

Herausragender französischer Unterweltfilm, in dem Heißsporn Gérard Depardieu das bürgerliche Leben von Ex-Gangster Yves Montand bedroht.

Die beiden Verbrecher Mickey und Serge können zusammen aus dem Gefängnis fliehen. Bei einer Schießerei wird Serge verwundet. Mickey bringt ihn auf das Landgut von Ex-Gangster Noël, der mittlerweile ein bürgerliches Leben als Pferdezüchter führt. Während Serge im Sterben liegt, fährt Mickey nach Paris zurück. Als er wieder bei Noël eintrifft, findet er dort die Polizei vor. Im Glauben, dass ihn Noël verraten habe, versteckt er sich, um auf eine passende Gelegenheit für seine Rache zu warten.

Ein entflohener Sträfling schlägt sich zu Noel, einem ehemaligen Profikiller, durch, der mit seiner Frau Nicole auf einem Landgut bei Paris lebt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Wahl der Waffen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wahl der Waffen: Herausragender französischer Unterweltfilm, in dem Heißsporn Gérard Depardieu das bürgerliche Leben von Ex-Gangster Yves Montand bedroht.

    Herausragender Gangsterfilm des französischen Regisseurs Alain Corneau, der nach „Police Python 357“ zum zweiten Mal mit Yves Montand zusammenarbeitete. Bei vorzüglicher Figurencharakterisierung werden verschiedene Vorstellungen von Moral gegenübergestellt, wobei Corneau auf eine klare Zuweisung von Gut und Böse verzichtet. Gérard Depardieu zwingt als impulsiver Gewalttäter mit Herz für seine kleine Tochter Ex-Gangster Montand zur Rückkehr zu den Waffen; Catherine Deneuve muss als Montands junge Ehefrau ihr Leben lassen.

Kommentare