Vorsichtige Berührung

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Paar wagt nach jahrelanger Trennung einen Neuanfang.

An Heiligabend arrangiert die gemeinsame Tochter ein Zusammentreffen ihrer seit langem getrennt lebenden Eltern. Obwohl die lange Trennung Spuren hinterlassen hat, beschließen die geschiedenen Eheleute, es noch einmal miteinander zu versuchen. Auf einer Venedig-Reise zeigt sich, dass das Paar nicht nahtlos an die alte Beziehung anknüpfen kann, aber einen neuen Weg des Miteinanders findet.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vorsichtige Berührung: Ein Paar wagt nach jahrelanger Trennung einen Neuanfang.

    Dagmar Dameks Spielfilm „Vorsichtige Berührung“ war der Auftaktfilm zur sechsteiligen ZDF-Fernsehspielreihe „Hoffnungsspuren“, die Mitte der 1980er-Jahre erstmals ausgestrahlt wurde. Die ambitionierte Reihe beschäftigte sich mit Menschen, die sich plötzlich ganz unterschiedlichen Lebenskrisen oder Grenzsituationen gegenübersehen. In den Hauptrollen der Episode „Vorsichtige Berührung“ sind Gila von Weitershausen, Winfried Glatzeder und Edith Volkmann zu sehen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Vorsichtige Berührung