Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Vixen

Vixen

   Kinostart: 15.01.1970

Vixen: Erotik-Kultfilm von Russ Meyer, in dem sich eine bekennende Rassistin und Nymphomanin die Langeweile mit allem und jedem vertreibt, was die Provinz zu bieten hat.

Poster
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 15.01.1970
  • Dauer: 70 Min
  • Genre: Erotikfilm
  • Produktionsland: USA

Filmhandlung und Hintergrund

Erotik-Kultfilm von Russ Meyer, in dem sich eine bekennende Rassistin und Nymphomanin die Langeweile mit allem und jedem vertreibt, was die Provinz zu bieten hat.

Vixen und ihr Ehemann, Buschpilot Tom, leben in den einsamen Wäldern Westkanadas. Die Langeweile in der Abwesenheit ihres Gatten vertreibt sich die einfallsreiche und bekennende Rassistin damit, sich über den schwarzen Nachbarsjungen lustig zu machen und es abgesehen von diesem mit jedem und allem zu treiben, was nicht bei drei auf den Bäumen ist - einschließlich einem verheirateten Pärchen und ihrem eigenen Bruder.

Darsteller und Crew

  • Russ Meyer
    Russ Meyer
    Infos zum Star
  • Erica Gavin
  • Garth Pillsbury
  • Harrison Page
  • Jon Evans
  • Vincene Wallace
  • Robert S. Aiken
  • Peter Carpenter
  • Jackie Illman
  • Robert Rudelson
  • Anthony James Ryan
  • Richard S. Brummer
  • Igo Kantor

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,3
4 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vixen: Erotik-Kultfilm von Russ Meyer, in dem sich eine bekennende Rassistin und Nymphomanin die Langeweile mit allem und jedem vertreibt, was die Provinz zu bieten hat.

    Der 1968 gedrehte Film machte Russ Meyer über Nacht als bekennenden Busenfetischisten berühmt und avancierte binnen kürzester Zeit zum Kultfilm: „Vixen!“ ist trotz (oder gerade wegen) seines Trash-Looks ein Klassiker des erotischen Films, der in einem Atemzug mit „Deep Throat“ genannt werden muss. Gleichzeitig war „Vixens“ der erste Sexfilm, der zum Boxoffice-Hit wurde und an den Kinokassen ein Vielfaches seiner Produktionskosten einspielen konnte. Russ Meyer inszenierte einfallsreich und bisweilen selbstironisch, wobei die eher deplazierten kommunistischen und rassistischen Anspielungen laut eigener Aussage lediglich die Zensoren von den Sexszenen ablenken sollten.
    Mehr anzeigen