Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

The Hallelujah Trail: Westernkomödie von John Sturges, in dem eine Gruppe Anti-Alkoholikerinnen und eine Truppe Indianer einen Whiskey-Konvoi aufhalten wollen.

Handlung und Hintergrund

Im Jahr 1887 haben permanente Indianerangriffe dafür gesorgt, dass die Bewohner der Goldgräberstadt Denver buchstäblich auf dem Trockenen sitzen. Um Abhilfe zu schaffen, bestellt ein Saloonbesitzer vierzig Wagenladungen Whiskey. Eine militante Anti-Alkoholikerin macht sich mit den Damen ihrer Liga sofort auf den Weg, den Whiskey-Konvoi aufzuhalten, begleitet von einem Oberst und seiner Truppe. Aber da wären ja auch noch die Indianer, die es ebenfalls auf das Feuerwasser abgesehen haben.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • John Sturges
Darsteller
  • Burt Lancaster,
  • Lee Remick,
  • Donald Pleasence,
  • Martin Landau,
  • Jim Hutton,
  • Pamela Tiffin,
  • Brian Keith,
  • John Anderson,
  • Tom Stern,
  • Robert Wilke,
  • Jerry Gatlin
Drehbuch
  • John Gay
Musik
  • Elmer Bernstein
Kamera
  • Robert L. Surtees
Schnitt
  • Ferris Webster

Kritikerrezensionen

  • Vierzig Wagen westwärts: Westernkomödie von John Sturges, in dem eine Gruppe Anti-Alkoholikerinnen und eine Truppe Indianer einen Whiskey-Konvoi aufhalten wollen.

    Ein unterhaltsamer Spaß, der das Westerngenre gnadenlos auf die Schippe nimmt und von John Sturges mit ungeheurem Aufwand in Szene gesetzt wurde. Die deutsche Fassung wurde leicht gekürzt und mit einem allerdings wenig originellen Off-Kommentar, gesprochen von Hans Clarin, versehen. Spektakulär sind jedoch die Action-Sequenzen und waghalsigen Stunts.
    Mehr anzeigen
Anzeige