Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Vier Abenteuer von Reinette und Mirabelle (1986) Film merken

Originaltitel: Quatre aventures de Reinette et Mirabelle
Vier Abenteuer von Reinette und Mirabelle Poster
 

Videos und Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Vier Abenteuer von Reinette und Mirabelle: Eric Rohmer lässt zwei gegensätzliche junge Mädchen über Prinzipien und moralische Alltagsfragen diskutieren.

Während die Pariser Studentin Mirabelle auf dem Land Urlaub macht, trifft sie die dort lebende junge Reinette, die sich als Malerin versucht. Die beiden freunden sich an und Mirabelle lädt Reinette ein, zu ihr zu ziehen, wenn sie ihr Studium an der Kunsthochschule in Paris beginnt. Ihre Tage verbringen die beiden damit, wortreich die moralischen Fragen des Alltags zu diskutieren. Als Reinette eines Tages beschließt, den ausufernden Gesprächen ein eintägiges Schweigen entgegenzusetzen, erhält sie ausgerechnet an diesem Tag die Möglichkeit, eines ihrer Bilder an einen Galeristen zu verkaufen.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Gewohnt dialogreicher, dabei aber leichter Film von Eric Rohmer (“Meine Nacht bei Maud”), der zwei gegensätzliche junge Mädchen in vier Episoden über Prinzipien und moralische Alltagsfragen diskutieren lässt. Während die beiden Hauptrollen durch die unbekannten Jessica Forde und Joëlle Miquel gespielt werden, greift Rohmer mit Fabrice Luchini (“Vollmondnächte”) als Galerist und Marie Rivière (“Das grüne Leuchten”) als Gaunerin auch auf bewährte Darsteller zurück.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare