Filmhandlung und Hintergrund

Nach seinem Debüt „Henry V“ hat sich Kenneth Branagh erneut einer Shakespeare-Adaption angenommen. Die leichteste der Komödien des Barden verwandelte er in ein lichtdurchflutetes Ränkespiel um Liebe und Verrat. Die hervorragende Besetzung sorgt für zusätzliche Kurzweil im vergnüglichen Spiel.

Don Pedro und seine Mannen treffen auf dem Hof ihres Gastgebers Leonato ein. Der junge Claudio verliebt sich in Leonatos Tochter Hero und will sie heiraten. Der sarkastische Benedikt soll mit der scharfzüngigen Beatrice verkuppelt werden. Das Werben verliefe reibungslos, würde nicht Don Juan niederträchtige Ränke schmieden.

Edelmann Benedikt, ein Getreuer Don Pedros, und Beatrice, die Nichte des Fürsten Leonato, verbergen ihre Zuneigung hinter dem Austausch von Bosheiten. Liebe auf den ersten Blick hingegen verbindet Hero, die Tochter Leonatos, dem Gastgeber der Truppe Don Pedros mit dem Grafen Claudio. Während man am Hof des Fürsten Beatrice und Benedikt miteinander zu verkuppeln sucht, treibt Juan, der Halbbruder Don Pedros ein böses Spiel, um dem Feldherrn zu schaden und die Liebe von Hero und Claudio zu hintertreiben.

Eine hinreissende Ensemble-Leistung und die meisterhafte Inszenierung von Kenneth Branagh machen diese Neubearbeitung des gleichnamigen Shakespeare-Stücks zu einem außergewöhnlichen Genuß.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Viel Lärm um nichts

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach seinem Debüt „Henry V“ hat sich Kenneth Branagh erneut einer Shakespeare-Adaption angenommen. Die leichteste der Komödien des Barden verwandelte er in ein lichtdurchflutetes Ränkespiel um Liebe und Verrat. Die hervorragende Besetzung sorgt für zusätzliche Kurzweil im vergnüglichen Spiel.

News und Stories

  • Billy Bob lästert über Shakespeare

    Billy Bob lästert über Shakespeare

    Im Interview zog Schauspieler Billy Bob Thornton über den berühmten englischen Barden her und verglich dessen Stücke mit Seifenopern.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Ist Kenneth Branagh böse?

    Ist Kenneth Branagh böse?

    Der Shakespeare-Experte steht demnächst neben Tom Cruise und Carrie-Anne Moss in "Mission Impossible 3" vor der Kamera.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Kate Beckinsale läßt sich anknabbern

    Kate Beckinsale läßt sich anknabbern

    Es gruselt gewaltig im Staate Hollywood. Nachdem mit Hugh Jackman und Richard Roxburgh die beiden Hauptdarsteller für das Horrorszenario „Van Helsing“ gefunden sind, steht nun auch das weibliche Opfer fest: Kate Beckinsale. Die schöne Brünette hält für Dracula ihren schneeweißen Hals hin und darf sich nach Lust und Laune aussaugen lassen. Obwohl man sie bisher doch eher aus gepflegten Dramen („Viel Lärm um nichts...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare