Viel Lärm um nichts

  1. Ø 5
   1993
Viel Lärm um nichts Poster
Alle Bilder und Videos zu Viel Lärm um nichts

Filmhandlung und Hintergrund

Don Pedro und seine Mannen treffen auf dem Hof ihres Gastgebers Leonato ein. Der junge Claudio verliebt sich in Leonatos Tochter Hero und will sie heiraten. Der sarkastische Benedikt soll mit der scharfzüngigen Beatrice verkuppelt werden. Das Werben verliefe reibungslos, würde nicht Don Juan niederträchtige Ränke schmieden.

Edelmann Benedikt, ein Getreuer Don Pedros, und Beatrice, die Nichte des Fürsten Leonato, verbergen ihre Zuneigung hinter dem Austausch von Bosheiten. Liebe auf den ersten Blick hingegen verbindet Hero, die Tochter Leonatos, dem Gastgeber der Truppe Don Pedros mit dem Grafen Claudio. Während man am Hof des Fürsten Beatrice und Benedikt miteinander zu verkuppeln sucht, treibt Juan, der Halbbruder Don Pedros ein böses Spiel, um dem Feldherrn zu schaden und die Liebe von Hero und Claudio zu hintertreiben.

Eine hinreissende Ensemble-Leistung und die meisterhafte Inszenierung von Kenneth Branagh machen diese Neubearbeitung des gleichnamigen Shakespeare-Stücks zu einem außergewöhnlichen Genuß.

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Nach seinem Debüt „Henry V“ hat sich Kenneth Branagh erneut einer Shakespeare-Adaption angenommen. Die leichteste der Komödien des Barden verwandelte er in ein lichtdurchflutetes Ränkespiel um Liebe und Verrat. Die hervorragende Besetzung sorgt für zusätzliche Kurzweil im vergnüglichen Spiel.

News und Stories

Kommentare