Filmhandlung und Hintergrund

Sean Connery und Richard Harris buddeln in Pennsylvanias Gruben.

Pennsylvania um 1870. Der kleine Detektiv James McParlan soll als Spitzel die Geheimorganisation „The Molly Maguires“ unterminieren. Die Männer unter Führung von Jack Kehoe kämpfen mit Gewalt für bessere Bedingungen irischer Bergarbeiter. McParlan gewinnt durch Kraft und Mut Arbeit in den Gruben, wird Mitglied der Loge und nimmt an ihren Anschlägen aktiv teil. Er verliebt sich in die Tochter des lungenkranken Bergmanns Davies. Im günstigen Moment verrät er die Kameraden und liefert sie dem Galgen aus.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Verflucht bis zum jüngsten Tag: Sean Connery und Richard Harris buddeln in Pennsylvanias Gruben.

    Spannendes, in den harten Arbeitsbedingungen realistisches sozialkritisches Drama von Martin Ritt, der als einen Höhepunkt eine brutale Rugbyszene als Symbol für die Lage der Bergarbeiter inszeniert. Richard Harris als Verräter und Sean Connery als Anführer der Loge spielen nuancenreich und differenziert. Dennoch wurde die Bergarbeiter-Rebellion ein gewaltiger Misserfolg im Jahr von „Airport“, „Love Story“ und „M.A.S.H.“ und spielte bei Kosten von 11 Mio. Dollar in den USA nur die Gage von Sean Connery (eine Million) wieder ein.

Kommentare