Utz

   Kinostart: 28.01.1993

Filmhandlung und Hintergrund

Nach dem letzten Roman von Bruce Chatwin entstand George Sluizers („The Vanishing“) bedächtiges Kammerspiel über einen faszinierenden Menschen. Armin Mueller-Stahl erhielt für seine Darstellung des fanatischen Sammlers Utz den Darsteller-Preis der Berlinale 1992. Ein exquisites, über Strecken langatmiges Stück für Programmkinos.

Als der New Yorker Kunsthändler Fischer den Porzellansammler Baron Kaspar Joachim von Utz nach einem Schlaganfall besuchen will, ist der Baron bereits verstorben und das Porzellan verschwunden. Fischer will dem Geheimnis auf die Spur kommen: Stück für Stück fügt sich für ihn das Leben Utz‘ zu einem spannenden Mosaik zusammen.

Seit seiner frühen Kindheit frönt Baron von Utz einer teuren Leidenschaft: er sammelt Meissener Porzellanfigürchen. In seiner Wohnung, die er mit seiner Haushälterin im sozialistischen Prag der 80er Jahre bewohnt, hütet der geschickte Taktierer seine kostbare Sammlung vor staatlichem Zugriff und gierigen Kunsthändlern. Als er einen Schlaganfall erleidet, eilt sein Freund, ein New Yorker Galerist, nach Prag. Doch er kommt zu spät, Utz ist tot und die sagenhafte Sammlung wie vom Erdboden verschwunden…

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

4,6
10 Bewertungen
5Sterne
 
(9)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach dem letzten Roman von Bruce Chatwin entstand George Sluizers („The Vanishing“) bedächtiges Kammerspiel über einen faszinierenden Menschen. Armin Mueller-Stahl erhielt für seine Darstellung des fanatischen Sammlers Utz den Darsteller-Preis der Berlinale 1992. Ein exquisites, über Strecken langatmiges Stück für Programmkinos.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Utz