Filmhandlung und Hintergrund

Glorifizierung der soldatischen Tugenden.

Berlin im November 1918: Eine Gruppe Frontsoldaten, die auf dem Weg zurück zur Westfront ist, bekommt von einem jungen und unerfahrenen Offizier während eines mehrstündigen Aufenthalts in Berlin freien Ausgang. Obwohl die Verlockung groß ist, erliegt keiner der Versuchung zu desertieren. Alle finden sich zur Weiterfahrt wieder ein.

Sehr geschickt wirbt dieser Film für Wehrbereitschaft und Soldatenehre. Er erhielt nach 1945 Vorführverbot.

Darsteller und Crew

  • Carl Raddatz
    Carl Raddatz
    Infos zum Star
  • René Deltgen
    René Deltgen
  • Rolf Moebius
    Rolf Moebius
  • Ingeborg Theek
    Ingeborg Theek
  • Fritz Kampers
    Fritz Kampers
  • Berta Drews
    Berta Drews
  • Karl Ritter
    Karl Ritter
  • Charles Klein
    Charles Klein
  • Felix Lützkendorf
    Felix Lützkendorf
  • Günther Anders
    Günther Anders
  • Gottfried Ritter
    Gottfried Ritter
  • Ernst Erich Buder
    Ernst Erich Buder

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Urlaub auf Ehrenwort: Glorifizierung der soldatischen Tugenden.

    Der aufrechte Soldat, der heldenhaft für sein Vaterland kämpft, wurde in diesem Loblied auf die Tugend gefeiert. Nach dem kurzen Intermezzo „Capriccio“ mit Lilian Harvey kehrte Regisseur Karl Ritter wieder zu seinen soldatischen Filmthemen zurück und bekam auf der Biennale 1938 für „Urlaub auf Ehrenwort“ eine Medaille.

Kommentare