Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Unternehmen Petticoat

Unternehmen Petticoat

Anzeige

Operation Petticoat: Cary Grant in köstlicher U-Boot-Komödie von Blake Edwards.

Poster Unternehmen Petticoat

Unternehmen Petticoat

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 25.12.1959
  • Dauer: 96 Min
  • Genre: Komödie
  • FSK: ab 6
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Universal [vor 1982]

Handlung und Hintergrund

Zweiter Weltkrieg. Matt Sherman wird Kommandant des reparaturbedürftigen U-Boots „Sea Tiger“. Er hat Pech. Erst wird das Boot bei einem Angriff schwer getroffen, dann muss er noch fünf gestrandete Krankenschwestern aufnehmen, die Leutnant Holden mit genialem Organisationstalent neben dem Material für die Reparatur beim Landgang „besorgt“ hat. Die Frauen, die die Männerkabinen besetzen, richten ein heilloses Durcheinander an Bord an. Aber Sherman und Holden finden nach langer Pazifik-Fahrt die Frauen fürs Leben.

Ein U-Boot-Kapitän macht eine ungewöhnliche Kriegsbeute: Fünf Krankenschwestern kommen an Bord und stiften reichlich Verwirrung. Als das U-Boot gar einen rosa Anstrich bekommt, ist für Kapitän Sherman das Chaos perfekt.

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Blake Edwards
Produzent
  • Robert Arthur
Darsteller
  • Cary Grant,
  • Tony Curtis,
  • Joan O'Brien,
  • Dina Merrill,
  • Arthur O'Connell,
  • Gene Evans,
  • Richard Sargent
Drehbuch
  • Stanley Shapiro,
  • Maurice Richlin
Musik
  • David Rose
Kamera
  • Russell Harlan,
  • Clifford Stine

Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,8
20 Bewertungen
5Sterne
 
(19)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Unternehmen Petticoat: Cary Grant in köstlicher U-Boot-Komödie von Blake Edwards.

    Köstliche Komödie von Blake Edwards, der vor dem Durchbruch mit „Frühstück bei Tiffany“ erstmals Stars wie Cary Grant und Tony Curtis, der Grant in „Manche mögen’s heiß“ parodiert hatte, inszenierte. Die U-Boot-Komödie, von Grant koproduziert, wurde ein großer Kassenerfolg für Universal. Die besten der Gags hängen mit Demütigungen der Crew zusammen, weil ausgerechnet im Krieg ihre Männlichkeit in Frage gestellt wird (Dauerthema von Edwards). Am Geschütz des Bootes hängen Büstenhalter zum Trocknen; das Boot wird pink (!) angestrichen.
    Mehr anzeigen
Anzeige