Unter Brüdern

  1. Ø 0
   1996
Trailer abspielen
Unter Brüdern Poster
Trailer abspielen

Filmhandlung und Hintergrund

Unter Brüdern: Nachdem er unschuldig für seinen Bruder im Gefängnis saß, kehrt Joey nach Hause zurück. Packender Thriller um einen tödlichen Brüderzwist.

Nach sechs Jahren Gefängnis für einen Mord, den er nicht begangen hat, kommt Joey Larabito frei und zieht zu seinem Bruder Tommy, der mit einer Striptease-Tänzerin zusammenlebt und im Drogenhandel tätig ist. Es stellt sich heraus, daß Tommy seinerzeit selbst für den Mord verantwortlich war. Nun droht er, Joey erneut in seine Verbrechen zu verwickeln.

Nach sechs Jahren Gefängnis für einen Mord, den er nicht begangen hat, kommt Joey Larabito wieder frei und zieht zu seinem Bruder Tommy. Dieser lebt inzwischen mit der hübschen Lorraine, einer Striptease-Tänzerin, zusammen und hält sich mit kleinen Drogendeals über Wasser. Für Joey nicht gerade die idealen Voraussetzungen für ein sorgenfreies Leben in Freiheit. Da stellt sich auch noch heraus, daß Tommy für jenen Mord, für den Joey hinter Gitter mußte, verantwortlich war. Nun droht er, den Bruder erneut in seine Verbrechen zu verwickeln.

Joey hat sechs Jahre unschuldig für einen Mord gesessen. Als er nach seiner Entlassung Unterschlupf bei seinem Bruder findet, muß er feststellen, daß dieser den Mord begangen hatte. Den Versuchen des Bruders, ihn wieder in Drogengeschäfte hereinzuziehen, ist Joey zunächst hilflos ausgeliefert. Facettenreicher Thriller.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Von Menschen, gefangen in ihrer Biographie und den ihnen zugewiesenen Rollen, handelt „Unter Brüdern“, mit der Buddy Giovinazzo elf Jahre nach seinem Erstling, der Troma-Produktion „Combat Shock“, seinen zweiten Film vorlegt. Eine kleine, für zwei Mio. Dollar entstandene Produktion über das komplizierte Verhältnis zweier Brüder, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten, mit gravierenden Konsequenzen für den Jüngeren, füreinander Verantwortung übernehmen. Etwas schleppend, aber in Milieu, Sprache und Figuren glaubwürdig erzählt, spricht dieser Film ein Publikum an, das im Kino Realismus und nicht Augenwischerei sucht.

    Staten Island, ein ehemals lebendiger, nun apathisch gewordener Stadtteil New Yorks, ist Schauplatz einer kleinen Dreiecksgeschichte über einfache Menschen in schwierigen Lebensumständen. Joey Larabito (Tim Roth als ruhige Seele mit explosiven Aussetzern) ist nach sechs Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen worden. Sein erster Weg führt ihn zu seinem älteren Bruder (gewohnt faszinierender Hitzkopf: James Russo, Farrah Fawcetts Peiniger aus „Extremities“), der ihm in der Kindheit den Vater, den besten Freund ersetzte und dafür von Joey auf die denkbar uneigennützigste Weise entschädigt wurde. Tommy ist ein großes Phlegma und ein kleiner Dealer, der von lästigen Schulden bei einem gefährlichen Kredithai immer mehr an die Wand gedrückt wird. Seine Frau Lorrain („Crash“-Attraktion Deborah Kara Unger als frostige Schönheit mit steigenden Tauwerten) arbeitet als Stripperin und erlebt ihre Ehe zunehmend als Gefängnis. In diese Situation familiärer Irritation plaziert Autor Giovinazzo seine Hauptfigur Joey, die, von Lorrain zunächst abgelehnt, bald ihr Vertrauen gewinnt. Doch obwohl die anfänglichen Antipoden voneinander angezogen werden, entwickelt sich „Unter Brüdern“ nicht in Richtung erotisches Dreieck, sondern kriminelles Drama, in dem alte Schulden in einem blutigen, kathartischen, aber zu ausgewalzten Finale beglichen werden. Während die Actionszenen in Schnitt und Stunts nicht immer überzeugen, funktioniert dieser kleine, weitgehend von seinen drei Hauptdarstellern getragene Film um so besser in seiner realistischen Milieuzeichnung und einigen intimen zwischenmenschlichen Momenten. Seine auf den Boden gerichtete Lebensperspektive besetzt eine Nische, die Hollywoods meist in Richtung Wolken abhebendes Traumkino ignoriert oder in der Regel unglaubwürdig auszufüllen versucht.kob.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Unter Brüdern