1. Kino.de
  2. Filme
  3. United Artists Collection - Cash, Crime & Characters

United Artists Collection - Cash, Crime & Characters

Filmhandlung und Hintergrund

30 Filme des Studios United Artists, in deren Mittelpunkt Verbrechen und interessante Figuren stehen.

30 Filme, in denen es nicht nur zu spannenden Gerichtsverhandlungen, gewagten Gefängnisausbrüchen und der Flucht vor kaltblütigen Verbrechern kommt. Den Gegenpol bilden der schwierige Aufstieg talentierter Boxer, die Abenteuer von Gentlemenverbrechern sowie die amüsanten Widrigkeiten, denen sich heranwachsende Menschen beiderlei Geschlechts in modernen Großstädten ausgesetzt sehen. Und dann gibt es da noch ganz außergewöhnliche Charaktere, die sich nicht in gängige Schubladen pressen lassen…

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • United Artists Collection - Cash, Crime & Characters: 30 Filme des Studios United Artists, in deren Mittelpunkt Verbrechen und interessante Figuren stehen.

    Sammlung mit 30 Filmen des 1919 gegründeten Studios, die einen Überblick über die Aktivitäten in den Bereichen Thriller, Krimi und Charakterstudie seit 1945 geben. Enthalten sind die Gerichtsdramen „Die 12 Geschworenen“ und „Zeugin der Anklage“ ebenso wie die beiden frühen Kubrick-Filme „Die Rechnung geht nicht auf“ und „Der Tiger von New York“. Darüber hinaus gibt es neben „Rain Man“ unter anderem auch die Boxerfilme „Rocky“ und „Wie ein wilder Stier“. Der jüngste Film der Sammlung, „Pieces of April“ (2003), präsentiert mit Katie Holmes die spätere Ehefrau von Tom Cruise, der 2006 Mitbesitzer von United Artists wurde.

Kommentare