Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Undercover Heat

Undercover Heat

Filmhandlung und Hintergrund

Als Kriminalfilm getarnte T&A-Show aus dem unerschöpflichen Reservoir des umtriebigen Sexfilm-Spezialisten Gregory Hyppolyte („Animal Instinct“, „Night Crimes“) sowie seines langjährigen Produzenten Andrew Garroni („Maniac“). Meg Foster („Sie leben“) absolviert gelassen einen knapp bemessenen Gastauftritt und überläßt das Feld einem guten Dutzend leichtbeschürzter Centerfolds. Freunde des Genres werden nicht enttäuscht...

Cindy Hanen, Spezialagentin des Sittendezernats, steht vor einer heiklen Aufgabe. Sie soll undercover in das illegale Bordell einer stadtbekannten Gesellschaftsgröße einmieten, wo in kurzer Zeit mehrere junge Frauen auf mysteriöse Weise den Tod fanden. Hin und her gerissen zwischen ihren polizeilichen Aufgaben und den dunklen Verlockungen des Lasterleben, gelingt es Cindy schließlich mit Hilfe ihres Partners, den Täter dingfest und unschädlich zu machen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Als Kriminalfilm getarnte T&A-Show aus dem unerschöpflichen Reservoir des umtriebigen Sexfilm-Spezialisten Gregory Hyppolyte („Animal Instinct“, „Night Crimes“) sowie seines langjährigen Produzenten Andrew Garroni („Maniac“). Meg Foster („Sie leben“) absolviert gelassen einen knapp bemessenen Gastauftritt und überläßt das Feld einem guten Dutzend leichtbeschürzter Centerfolds. Freunde des Genres werden nicht enttäuscht.
    Mehr anzeigen