Filmhandlung und Hintergrund

Vielschichtiges im Filmmilieu angesiedeltes Liebesdrama von Philippe Garrel mit seinem Sohn Louis in der Hauptrolle.

Über einen gemeinsamen Freund lernt Paul Frédéric kennen. Der ist Maler und lebt mit der Filmschauspielerin Angèle zusammen. Paul will Schauspieler werden und hält sich mit Statistenrollen über Wasser. Er hatte eine kleine Rolle in einem Kriegsfilm, bei dem Roland als Assistent mitarbeitete. Wegen ihm verlässt Angèle Frédéric, der sich daraufhin von ihr scheiden lassen will. Eines Nachts wird Paul aus dem Bett geklingelt: Frédéric hatte einen tödlichen Unfall - Selbstmord, wie sich später als Wahrheit herausstellt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Un été brûlant: Vielschichtiges im Filmmilieu angesiedeltes Liebesdrama von Philippe Garrel mit seinem Sohn Louis in der Hauptrolle.

    In Philippe Garrels französisch-italienisch-schweizerischen Koproduktion, einem vielschichtigen Liebesdrama, spielt dessen Sohn Louis Garrel den tragischen Helden Frédéric - neben der stets wunderbar anzusehenden Italienerin Monica Bellucci, die als Frau, die eine Katastrophe auslöst, ideal besetzt ist. Ein Film im Filmmilieu, gut beobachtet und effizient erzählt. Der Filmemacher wurde 2005 in Venedig für „Unruhestifter“ („Les amants réguliers“) mit dem Regiepreis ausgezeichnet.

Kommentare