Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. U-Boot in Not

U-Boot in Not

   Kinostart: 27.04.1978

Filmhandlung und Hintergrund

Katastrophenfilm, in dem Charlton Heston mit einem U-Boot sinkt und von Stacy Keach und David Carradine geborgen werden soll.

Nach einer Kollision mit einem norwegischen Frachter sinkt ein amerikanisches Atom-U-Boot vor der Küste von Connecticut. Die Lage der Besetzung verschlechtert sich zudem durch ein Seebeben, durch das das U-Boot zum Teil verschüttet wird. Unter der Leitung von Kapitän Bennett startet die Marine eine Rettungsaktion, wobei alle Hoffnung auf einem neu entwickelten Zwei-Mann-Tauchboot liegt, mit dem die Gesteinsbrocken von der Ausstiegsluke des U-Bootes entfernt werden sollen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • U-Boot in Not: Katastrophenfilm, in dem Charlton Heston mit einem U-Boot sinkt und von Stacy Keach und David Carradine geborgen werden soll.

    Relativ realistischer Katastrophenfilm aus den späten siebziger Jahren, den David Greene („Roots“) ohne übertriebene Melodramatik mit fast dokumentarischem Blick auf die Rettungsmaßnahmen inszenierte. Neben dem in Katastrophen erfahrenen Charlton Heston („Giganten am Himmel“) sind u.a. David Carradine, Stacy Keach und Ned Beatty mit von der Partie. Darüber hinaus empfahl sich Christopher Reeve mit seinem Leinwanddebüt für die Rolle als „Superman“.
    Mehr anzeigen