Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation über türkische Botschafter, die während des Holocaust zahlreichen verfolgten Juden mit gefälschten Papieren das Leben retteten.

Mehrere türkische Diplomaten, die in verschiedenen europäischen Botschaften und Konsulaten arbeiteten, gelang es, während des Zweiten Weltkriegs zahlreichen Juden das Leben zu retten – und zwar nicht nur den in Europa lebenden türkischen Juden. Dank der Aushändigung gefälschter türkischer Papiere und Pässe, mit denen die Beamten ihr eigenes Leben in große Gefahr brachten, konnten die verfolgten Juden in der Türkei Zuflucht finden. Als dies ans Licht kam und die Ausweise türkischer Juden noch genauer von den Nazis überprüft wurden, fanden die Angestellten eine Möglichkeit, die Juden mit dem Zug nach Istanbul reisen zu lassen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Turkish Passport

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Turkish Passport: Dokumentation über türkische Botschafter, die während des Holocaust zahlreichen verfolgten Juden mit gefälschten Papieren das Leben retteten.

    Basierend auf Zeitzeugenberichten und Interviews mit betroffenen, überlebenden Juden und deren Familien, die mit den entsprechenden Pässen mit dem Zug in die Türkei reisten, zeichnet die Dokumentation eine dunkles Stück unserer Vergangenheit nach, in der es dennoch vereinzelt Hoffnung gab. Jahrelange Recherchen, die insgesamt rund 3000 Beweisdokumente zutage förderten, ermöglichten eine Rekonstruktion der damaligen Geschehnisse. Sie beweist, dass menschliches Engagement gerade in Zeiten des Schreckens das Wertvollste ist, was den Menschen noch bleibt.

Kommentare