„Tron“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Science-Fiction-Abenteuer, in dem ein Programmierer in das Programm eines Computers eindringt.

Dillinger arbeitete für einen Computerspielhersteller, klaut aus Mangel eigener die Erfindungen seiner Mitarbeiter und lässt diese dann auf die Straße setzen. Wie zum Beispiel Flynn, der seitdem einen kleinen Spielsalon betreibt. Nachdem zwei Freunde Dillinger auf die Spur gekommen sind, bitten sie Flynn, den Code des Spezialcomputers MPC zu knacken, um die Aktionen beweisen zu können. Dabei wird Flynn atomisiert und findet sich im Inneren von MPC wieder. Nur mit Hilfe des Programms „Tron“ kann er die dort gegen ihn kämpfenden Angreifer besiegen und in die Realität zurückkehren.

Im Inneren eines Supercomputers tobt ein Kampf zwischen „guten“ Programmen und dem „bösen“ Master-Control-Programm (MCP), wobei die Guten von einem Programmierer, der durch Laserstrahlen dem Computer einverleibt wurde, und durch Tron unterstützt werden.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tron

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tron: Science-Fiction-Abenteuer, in dem ein Programmierer in das Programm eines Computers eindringt.

    Wer sich schon immer gefragt hat, wie das Innere eines Computers aussehen mag, findet in dieser Disney-Produktion eine Antwort, die jedoch Experten wenig zufrieden stellen dürfte. Als trickreiches Spektakel hat „Tron“ aber durchaus seinen Unterhaltungswert: Der Film ist ein grellbuntes Vergnügen, das zum großen Teil mit Mitteln der Computeranimation, herkömmlicher Zeichentricktechnik und farbenfroher Ausstattung erzählt wird.

News und Stories

  • Neue Hoffnung für „Tron“

    Neue Hoffnung für „Tron“

    Fans aufgepasst: Die Kult-Reise ins Innere eines Computers könnte durchaus noch weitergehen.

    Alexander Jodl  
  • Game over für "Tron 3"

    Die Fortsetzung von "Tron: Legacy" wurde gecancelt. Ursprünglich sollten Garrett Hedlund und Olivia Wilde wieder mit von der Partie sein. Sogar ein Oscar-Gewinner war im Gespräch für den SciFi-Actioner.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Überraschendes Ende für Tron 3

    Vor nicht allzu langer Zeit berichteten wir, dass die Vorarbeiten für den Nachfolger von Tron: Legacy im Gange seien. Und auch Olivia Wilde bestätigte in einem Interview, dass die Dreharbeiten in Kürze im kanadischen Vancouver anlaufen würden. Neben Wilde würde auch Garrett Hedlund zurückkehren und Joseph Kosinski würde für Tron 3 wieder auf dem Regiestuhl Platz nehmen. "THR" meldet jetzt überraschend, dass Disney...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare