Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tripping the Rift: The Movie

Tripping the Rift: The Movie

Filmhandlung und Hintergrund

Computeranimierte kanadische Trickserie, die mit Vorliebe Klischees aus dem Science-Fiction-Film zwischen „Star Wars“ und „Star Trek“ parodiert, sich mit beiden Händen in Genrefundus bedient und dabei auf Liebhaber der Originale, Kinder und den vielzitierten guten Geschmack wenig Rücksicht nimmt. Vulgo: Sex, Gewalt und groteske Ekelsituationen stehen im Vordergrund. Der Spielfilm zur Serie besteht aus Episoden einiger...

Captain Chode und seiner Crew vom Raumschiff Jupiter 42 droht Ungemach. Weil Chode die Tochter von Weltall-Superbösewicht Darph Bobo schwängerte, schickt ihm Mama Bobo per Zeitkapsel den Mörderandroiden Arnie 1000 auf den kurzen Hals. Während Chode und seine Leute die reizende Prinzessin von Slovenien vor einem Staatsstreich retten, mit einem geheimnisvollen Amulett den Schatz der Pyridianer suchen oder Affären mit verzweifelten Vorstadthausfrauen beginnen, rückt ihnen der kompromisslose Killer mit Waffengewalt auf die Pelle.

Ein Team aus ausgewiesenen Verlierern, Rüpeln und Psychopathen meistert in den Weiten des Weltalls Probleme mit fremden und doch zuweilen wohlbekannt wirkenden Zivilisationen. Computeranimierte SF-Satire der roh-respektlosen Art.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tripping the Rift: The Movie

Darsteller und Crew

  • Bernie Denk

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Computeranimierte kanadische Trickserie, die mit Vorliebe Klischees aus dem Science-Fiction-Film zwischen „Star Wars“ und „Star Trek“ parodiert, sich mit beiden Händen in Genrefundus bedient und dabei auf Liebhaber der Originale, Kinder und den vielzitierten guten Geschmack wenig Rücksicht nimmt. Vulgo: Sex, Gewalt und groteske Ekelsituationen stehen im Vordergrund. Der Spielfilm zur Serie besteht aus Episoden einiger Folgen der (nicht unbedingt besten) dritten Staffel. Guter Griff für Spaßvögel und SF-Kenner.
    Mehr anzeigen