Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Triple Dog

Triple Dog

Filmhandlung und Hintergrund

Clever konzipierter Teenager-Thriller mit Kultpotenzial. Regisseur Pascal Franchot inszeniert sein mörderisches Psychodrama mit Gespür für die Figuren als Chronik der Eskalation, verpasst es aber nicht, unterhaltsam und gefällig zu sein. Dazu trägt auch die gelungene Besetzung mit einer Reihe vielversprechender Nachwuchsstars bei, dazu gehören die aus anderen Genrefilmen bekannten Brittany Robertson („Scream 4“)...

Triple Dog nennt sich bei amerikanischen Teenagern eine Art Flaschendrehen, mit die Kids sich die Zeit vertreiben. Es geht um Mutproben, die bestanden werden wollen - wenn nicht: Schnippschnapp, Haare ab. Die lässige Chapin hat einen elternfreien Abend genutzt und ihre Freundinnen zum Triple Dog bei sich eingeladen. Keines der Mädchen ahnt, dass der Abend schnell aus dem Ruder laufen wird und eine gefährliche Eigendynamik annimmt, bei der sich die Mutproben zunehmend hochschaukeln. Schließlich geht es um Leben und Tod.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Triple Dog

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Clever konzipierter Teenager-Thriller mit Kultpotenzial. Regisseur Pascal Franchot inszeniert sein mörderisches Psychodrama mit Gespür für die Figuren als Chronik der Eskalation, verpasst es aber nicht, unterhaltsam und gefällig zu sein. Dazu trägt auch die gelungene Besetzung mit einer Reihe vielversprechender Nachwuchsstars bei, dazu gehören die aus anderen Genrefilmen bekannten Brittany Robertson („Scream 4“), Alexia Fast („Fido“) und Scout Taylor Compton („Halloween II“). Damit macht man keinen falschen Griff.
    Mehr anzeigen

Kommentare