Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tri mushketera

Tri mushketera

Filmhandlung und Hintergrund

Weitgehend werkgetreu gestaltet Sergei Zhigunow, Produzent von „Apokalypse Code“, Alexandre Dumas‘ oft adaptierten Mantel-und-Degen-Dauerbrenner ohne postmoderne Spielereien als Kostümabenteuer alter Schule. Für beachtliche 12 Millionen Euro leistet er sich - in etwas blassen Bildern - die Pracht von Parkanlagen und Schlössern. Was als leichtgewichtiges Historienlustspiel beginnt, wendet sich mit dem Intrigantenstadl...

Als der junge D’Artagnan im 17. Jahrhundert in Paris eintrifft, verguckt er sich rettungslos in die verheiratete Constance und schlittert in ein gefährliches Abenteuer. Denn dadurch gerät er in einen Juwelenraub - die Halskette der Königin wird entwendet -, dessen Drahtzieher der machtgierige Kardinal Richelieu ist. Dessen Pläne, damit Frankreich in einen Krieg mit England zu treiben, kann der junge Heißsporn nur mit dem Mut und der Erfahrung der drei königlichen Musketiere Athos, Aramis und Porthos verhindern, mit denen er sich zunächst duelliert.

Degenprofi D’Artagnan gerät bei seinem Parisbesuch an die drei Musketiere, eine gefährliche Liebschaft und in die Intrige des Kriegstreibers Richelieu. Altmodisches russisches Kostümabenteuer mit ansehnlichen Schauwerten.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tri mushketera

Darsteller und Crew

  • Rinal Mukhametow
  • Yuri Chursin
  • Aleksei Makarov
  • Pawel Barschak
  • Wassili Lanowoi
  • Anna Starschenbaum
  • Jekaterina Wilkowa
  • Konstantin Lawronenko
  • Maria Mironowa
  • Sergei Schigunow
  • Andrei Zhitkow
  • Claus Peter Hildenbrand
  • Kerstin Kexel
  • Tamás Kahane

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Weitgehend werkgetreu gestaltet Sergei Zhigunow, Produzent von „Apokalypse Code“, Alexandre Dumas‘ oft adaptierten Mantel-und-Degen-Dauerbrenner ohne postmoderne Spielereien als Kostümabenteuer alter Schule. Für beachtliche 12 Millionen Euro leistet er sich - in etwas blassen Bildern - die Pracht von Parkanlagen und Schlössern. Was als leichtgewichtiges Historienlustspiel beginnt, wendet sich mit dem Intrigantenstadl der Schufte und Schelme allmählich mehr der Tragik, Melodramatik und russischer Schwermut zu.
    Mehr anzeigen