Touch of Pink

Filmhandlung und Hintergrund

„Blue Velvet“-Jüngling Kyle MacLachlan ist der Geist von Cary Grant und erteilt dem Hauptdarsteller Jimi Mistry („The Guru“) weise Ratschläge wie weiland Humphrey Bogart in Woody Allens „Mach’s noch mal, Sam“ in dieser federleicht beschwingt vorgetragenen, doch allzeit wahren und klaren Beziehungs-, Geschlechter- und Ethnokomödie mit internationaler Top-Besetzung. Flotter Spaß mit unaufdringlicher Toleranzmessage...

Alim, Mitglied der Glaubens- und Volksgemeinschaft der Ismailiten, arbeitet als Standbildphotograph beim Film und pflegt an der Seite seines homosexuellen Lebensgefährten Giles einen betont westlichen Lebensstil im Londoner In-Viertel South Kensington. Bewegung kommt ins Idyll, als Alims stockkonservative Mutter Nuru aus dem fernen Indien anreist, um nach dem rechten zu sehen. Kurzerhand wird Giles zum Untermieter von nebenan befördert, während dessen Schwester als Alims neue Freundin fungiert.

Improvisation ist gefragt im schwulen Haushalt von Alim und Goiles, als Alims konservative Mutter aus dem fernen Indien vorbei sieht. Geschlechter- und Ethnokomödie mit Stil und Message.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Touch of Pink

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Blue Velvet“-Jüngling Kyle MacLachlan ist der Geist von Cary Grant und erteilt dem Hauptdarsteller Jimi Mistry („The Guru“) weise Ratschläge wie weiland Humphrey Bogart in Woody Allens „Mach’s noch mal, Sam“ in dieser federleicht beschwingt vorgetragenen, doch allzeit wahren und klaren Beziehungs-, Geschlechter- und Ethnokomödie mit internationaler Top-Besetzung. Flotter Spaß mit unaufdringlicher Toleranzmessage, eine erwachsene Alternative zu Hollywoods Teencom-Eintopf.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Touch of Pink