Filmhandlung und Hintergrund

Carl Schultz („Das siebte Zeichen“) stützt in seinem bildgewaltigen Wüstendrama die wahre Geschichte des George Adamson, dessen Buch „Frei geboren - Königin der Wildnis“ 1966 verfilmt wurde. Richard Harris („Gladiator“) spielt den Wildhüter überzeugend, doch der kürzlich verstorbene Ian Bannen („Lang lebe Ned Devine!“) stiehlt ihm die Schau. Leider setzt Schultz in seinem fernsehgerechten Film zu sehr auf die großartigen...

Tony Fitzjohn hat es an die Ostafrika-Küste verschlagen. Er ist auf der Suche nach dem großen Kick, den er sich so vorstellt, als Safarifahrer hübsche Damen durch die Savanne zu kutschieren. Doch bald trifft er auf George Adamson, den er anfangs für verrückt hält. Schließlich erkennt er in ihm einen couragierten Wildhüter, der von zahlreichen Lobby-Vertretern angefeindet und bedroht wird. Fitzjohn schließt sich ihm an und wird sein Nachfolger im harten Kampf um die Rechte der Tiere.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Carl Schultz („Das siebte Zeichen“) stützt in seinem bildgewaltigen Wüstendrama die wahre Geschichte des George Adamson, dessen Buch „Frei geboren - Königin der Wildnis“ 1966 verfilmt wurde. Richard Harris („Gladiator“) spielt den Wildhüter überzeugend, doch der kürzlich verstorbene Ian Bannen („Lang lebe Ned Devine!“) stiehlt ihm die Schau. Leider setzt Schultz in seinem fernsehgerechten Film zu sehr auf die großartigen Naturaufnahmen und vernachlässigt das Drehbuch, dessen tragische Geschichte mehr hergegeben hätte. Die Bilder sind jedoch so gewaltig, dass kaum Langeweile aufkommen kann.

Kommentare