Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. To Have and to Hold

To Have and to Hold

Filmhandlung und Hintergrund

Der prototypische amerikanische Romantikthriller nach dem Muster von „Eine verhängnisvolle Affäre“. Justine Bateman, einem internationalen Massenpublikum bekannt geworden als große Schwester von Michael J. Fox in der TV-Serie „Familienbande“, gibt die gebeutelte Ehefrau, den Ehemann spielt der zuvor als Leutnant auf der „Battlestar Galactica“ dienende Sebastian Spence, und von dem auf dem Cover abgebildeten Axtmörder...

Krise im Haus von Meg und Tom. Sie geht voll auf in ihrem neuen Job als Makler und fährt Lob vom Chef ein, er ist eifersüchtig und hätte seine Frau lieber mehr daheim am Herd. Tom geht daraufhin mal kurz fremd mit der schönen Lisa, und die entpuppt sich nicht nur als zäher Klotz am Bein, sondern als handfeste Psychopathin. Lisa kann mit der Abfuhr durch Tom nicht umgehen, bedroht ihn telefonisch, schickt ihm Schläger hinterher und bedrängt schließlich sogar dessen Frau. Meg aber glaubt, es sei Tom, der sie bedroht.

Seine Affäre mit einer jungen Psychopathin bringt mehr Bewegung in die verkrustete Ehe von Meg und Tom, als beiden lieb ist. TV-Psychothriller nach bewährter Formel.

Darsteller und Crew

  • Jessica Lowndes
    Jessica Lowndes
    Infos zum Star
  • Justine Bateman
  • Sebastian Spence
  • William MacDonald
  • Derek Hamilton
  • Colin Lawrence
  • William Stewart
  • Derek Green
  • Debra Donohue
  • Christine Willes
  • Kendall Cross
  • Steve Archer
  • Michael Mitchell
  • Marsha Regis
  • Donna Yamamoto
  • Michael Daingerfield
  • Terry Ingram
  • Joseph Lawlor
  • Robert Sax
  • Kirk Shaw
  • Charles M. Fries
  • Stanton W. Kamens
  • Michael Balfry
  • Kevin Willis
  • Michael Creber
  • Walter Klenhard
  • John Sereda
  • Dean E. Fronk
  • Donald Paul Pemrick
  • Laura Toplass

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Der prototypische amerikanische Romantikthriller nach dem Muster von „Eine verhängnisvolle Affäre“. Justine Bateman, einem internationalen Massenpublikum bekannt geworden als große Schwester von Michael J. Fox in der TV-Serie „Familienbande“, gibt die gebeutelte Ehefrau, den Ehemann spielt der zuvor als Leutnant auf der „Battlestar Galactica“ dienende Sebastian Spence, und von dem auf dem Cover abgebildeten Axtmörder fehlt im Film jede Spur. Vorhersehbarer TV-Psychothriller nach bekannten Mustern, Krimifreunde kommen auf ihre Kosten.
    Mehr anzeigen