Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. THX 1138

THX 1138

   Kinostart: 30.12.1978

THX 1138: George Lucas' Regiedebüt als visionäre Science Fiction.

Poster THX 1138
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Filmhandlung und Hintergrund

George Lucas' Regiedebüt als visionäre Science Fiction.

Die Menschen in einer unbestimmten Zukunft sind rechtlose Arbeitssklaven, haben keine Namen, tragen Buchstaben und Zahlencodes. Jede Handlung ist reglementiert, muss ausgeführt werden. In dieser Welt unter der Erde lebt THX 1138. Als er und seine Frau LUH 3417 ihre tägliche Drogenration verweigern, entdecken sie die Sexualität, LUH wird schwanger. Als es herauskommt, wird sie getötet. THX flieht aus dem von Roboterpolizisten bewachten Gefängnis und gelangt durch ein Labyrinth an die Oberwelt, wo er erstmals Sonnenlicht wahrnimmt.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu THX 1138

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • THX 1138: George Lucas' Regiedebüt als visionäre Science Fiction.

    Ihrer Zeit voraus war diese düstere Zukunftsvision à la „1984“. George Lucas‘ Regiedebüt entstand als Weiterentwicklung seines als Student an der UCLA gedrehten Kurzfilms „THX 2238 4EB“, wurde von Francis Ford Coppolas soeben gegründeter Firma American Zoetrope produziert und erst bekannt, als er mit „Star Wars“ erfolgreich wurde. Beeindruckend in dem kleinen grimmigen Geniestreich ist das Dekor aus sterilen weißen Räumen und das Labyrinth aus Gängen, Korridoren und Tunnels.
    Mehr anzeigen