1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Watermelon Woman

The Watermelon Woman

Kinostart: 01.02.1996

„The Watermelon Woman“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Sympathische, festivalgeprüfte und ausgezeichnete Mockumentary für einschlägig interessiertes Publikum und Extremfilminteressierte. Mit Witz und jede Menge gefakten Dokumaterial (Dreißiger-Jahre-Filmausschnitte, aktuelle Recherchen usw.) inszenierte die Autorin, Regisseurin und Hauptdarstellerin in Personalunion Cheryl Dunye ihr Filmdebüt, dem man sein limitiertes Budget zwar ansieht, das aber originell seine Themen...

Die schwarzafrikanische, lesbische Filmemacheraspirantin Cheryl Dunye entdeckt bei ihrem Job in einer Videothek eine Dreißiger-Jahre-Schauspielerin, die nur als „Watermelon Woman“ in den Credits auftaucht, als Thema ihres ersten Dokumentarfilms für sich. Cheryl interviewt Frauen auf der Straße und Feministin Camille Paglia für ihr Filmprojekt und recherchiert in Archiven. Sie findet heraus, dass Watermelon Woman eine Beziehung mit ihrer weißen Regisseurin hatte. Währenddessen hat Cheryl selbst eine Affäre mit einer hübschen Kundin der Videothek.

Filmemacheraspirantin recherchiert auf den Spuren einer geheimnisvollen Dreißiger-Jahre-Schauspielerin. Festivalgeprüfte und lesbisch-erotische Mockumentary über Homosexualität, Rassismus und das Filmdebüt.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Watermelon Woman

Darsteller und Crew

  • Cheryl Dunye
    Cheryl Dunye
  • Guinevere Turner
    Guinevere Turner
  • Valerie Walker
    Valerie Walker
  • Lisa Marie Bronson
    Lisa Marie Bronson
  • Toshi Reagon
    Toshi Reagon
  • Camille Paglia
    Camille Paglia
  • Barry Swimar
    Barry Swimar
  • Alexandra Juhasz
    Alexandra Juhasz
  • Cate Wilson
    Cate Wilson
  • Michelle Crenshaw
    Michelle Crenshaw
  • Annie Taylor
    Annie Taylor
  • Bill Coleman
    Bill Coleman

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sympathische, festivalgeprüfte und ausgezeichnete Mockumentary für einschlägig interessiertes Publikum und Extremfilminteressierte. Mit Witz und jede Menge gefakten Dokumaterial (Dreißiger-Jahre-Filmausschnitte, aktuelle Recherchen usw.) inszenierte die Autorin, Regisseurin und Hauptdarstellerin in Personalunion Cheryl Dunye ihr Filmdebüt, dem man sein limitiertes Budget zwar ansieht, das aber originell seine Themen Homosexualität, Filmdebüt und Rassismus aufbereitet.

Kommentare