Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Unborn

The Unborn

Filmhandlung und Hintergrund

Nicht sehr aufwendiger, dennoch ausreichend unappetittlicher Horrorschrecken: ein Alptraum für werdende Mütter. Rodman Flender, der Produzent des recht spannenden Thrillers „Rain Killer“, inszenierte diese Videopremiere, die unerreichten Vorbildern aus einer höheren Liga, wie „Rosemary’s Baby“, „Omen“ und anderen Wechselbalg-Geschichten, nicht wenig verdankt. Brooke Adams („The Lion of Africa“) als Mutter und James...

Kinderbuchautorin Virginia Marshall und ihr Mann wünschen sich nichts sehnlicher als ein Kind. Die Empfehlung einer Freundin führt Virginia zu dem renommierten Dr. Meyerling, der Hilfe weiß. Bereits die Frühphase ihrer Schwangerschaft wird von seltsamen Vorkommnissen begleitet. Virginia empfängt eigenartige Botschaften von dem Ungeborenen. Erst kurz vor der Geburt erkennt Virginia, daß sie Opfer von Genmanipulationen des Arztes geworden ist. Meyerling will eine Superrasse züchten, die die Welt beherrschen soll - seine Forschungen sind soweit fortgeschritten, daß er keine lebenden Mütter mehr benötigt. Virginia macht dem Spuk ein Ende - und bringt ihr geklontes Kind zur Welt.

Eine werdende Mutter wird Opfer von Genmanipulationen eines wirren Forschers, der versucht, eine neue Superrasse zu züchten. Reichlich unappetitlicher Horrorschrecken.

Darsteller und Crew

  • Brooke Adams
  • Jeff Hayenga
  • James Karen
  • Rodman Flender

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nicht sehr aufwendiger, dennoch ausreichend unappetittlicher Horrorschrecken: ein Alptraum für werdende Mütter. Rodman Flender, der Produzent des recht spannenden Thrillers „Rain Killer“, inszenierte diese Videopremiere, die unerreichten Vorbildern aus einer höheren Liga, wie „Rosemary’s Baby“, „Omen“ und anderen Wechselbalg-Geschichten, nicht wenig verdankt. Brooke Adams („The Lion of Africa“) als Mutter und James Karen („The Willies“, „Return of the living Dead II“) als teuflischer Wissenschaftler liefern sich ein ordentliches B-Film-Duell: kein Glanzstück, aber gute Genreware.
    Mehr anzeigen