Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Tender

The Tender

Filmhandlung und Hintergrund

Stimmungsvoller US-Thriller, den „Hitcher“-Regisseur Robert Harmon als ungewöhnliches Road-Movie-Abenteuer mit einigem Gespür für Atmosphäre inszeniert hat. Die Odyssee eines kleinen Mädchens und ihres treuen Dobermanns auf der Flucht vor skrupellosen Gangstern hat Superstar Michael Douglas mitproduziert, die Hauptrollen spielen John Travolta („Kuck‘ mal wer da spricht“) und Tito Larriva („True Stories“). Die empfehlenswerte...

Nach dem Tod seiner Frau hält sich Bobby als Geldbote für seinen kriminellen Schwager Cissy über Wasser, der nebenbei Hundekämpfe organisiert. Bobbys kleine Tochter freundet sich mit einem lädierten Kampfhund an, der in Cissys Arena überlebt hat. Cissys Schläger versuchen, Bobby um seinen Anteil zu prellen. Der wehrt sich und setzt sich samt Geldkoffer ab. Während ein wutschäumender Cissy die Verfolgung aufnimmt, sucht auch der getreue Vierbeiner die Fährte seiner kleinen Herrin. Bobbys Bruder ist wenig erfreut, als er mit seiner Tochter aufkreuzt und weist ihm die Tür. In einer kalifornischen Hundearena findet die letzte Auseinandersetzung zwischen Bobby und seinem Schwager statt.

Ein Mädchen rettet einem Killerhund das Leben, woraufhin sich eine ungewöhnliche Freundschaft entspinnt. Zumeist aus der Sicht des Hundes erzähltes Melodram.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Stimmungsvoller US-Thriller, den „Hitcher“-Regisseur Robert Harmon als ungewöhnliches Road-Movie-Abenteuer mit einigem Gespür für Atmosphäre inszeniert hat. Die Odyssee eines kleinen Mädchens und ihres treuen Dobermanns auf der Flucht vor skrupellosen Gangstern hat Superstar Michael Douglas mitproduziert, die Hauptrollen spielen John Travolta („Kuck‘ mal wer da spricht“) und Tito Larriva („True Stories“). Die empfehlenswerte Videopremiere macht ihr Manko, eine holprige Dramaturgie und die unschlüssige Story, durch außergewöhnlich gelungene Szenen und ein gutes Maß an Spannung wieder wett.
    Mehr anzeigen