Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Tempest

The Tempest

Filmhandlung und Hintergrund

Liebe in den Wirren der russischen Revolution.

In den letzten Tagen des russischen Zarenreichs wird Bauer und Feldwebel Iwan Markow zum Leutnant befördert. Die anderen Offiziere, sämtlich Aristokraten, meiden und mobben ihn und machen ihm das Leben schwer. Markow verliebt sich in Prinzessin Tamara, die ihn verachtet. Als man ihn in ihren Räumen erwischt, wird er degradiert und ins Gefängnis geworfen. Nach der Oktoberrevolution 1917 gehört Markow zu den Mächtigen, lässt seinen ehemaligen Vorgesetzten und ärgsten Widersacher erschießen und geht mit Prinzessin Tamara nach Europa.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Tempest: Liebe in den Wirren der russischen Revolution.

    Auf Hauptdarsteller John Barrymore (1882-1942) zugeschnittener Kriegs- und Liebesfilm, in der er in einer Szene brilliert, in der er „verrückt“ spielt. Die deutsche Schauspielerin Camilla Horn (1903-1996; Gretchen in Murnaus „Faust“, 1924) war Freundin von Produzent Joseph M. Schenck. Der Film war die erste Regiearbeit des ehemaligen Journalisten Sam Taylor. „Tempest“ erhielt einen Oscar 1928 im ersten Jahr der Oscar-Verleihungen für die Ausstattung von William Cameron Menzies (bekanntester Film als Regisseur: die H.G.Wells-Adaption „Things to Come“, 1936).
    Mehr anzeigen