Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Telling

The Telling


Anzeige

The Telling: Ein für wenig Geld einigermaßen ansprechend realisierter Episodenhorrorfilm, dessen Besonderheit darin besteht, dass einige namhafte Playboy-Bunnies in Haupt- und Nebenrollen zu entdecken sind. Die Geschichten erfinden das Rad nicht eben neu, doch birgt jede so ihre eigenen, bescheidenen Reize. Wer auf eine Peepshow spekuliert, sitzt in der falschen Reihe, die Angelegenheit präsentiert sich größtenteils hochgeschlossen...

Handlung und Hintergrund

Drei junge Damen möchten Mitglieder einer elitären Studentinnenverbindung werden, müssen zunächst jedoch eine Aufnahmeprüfung bestehen. Diese besteht darin, die kritische Vorsitzende der Verbindung mit einer Gruselgeschichte zu beeindrucken. Die erste Geschichte handelt von einer Puppe, die bedrohliches Eigenleben entwickelt. In der zweiten greift eine alternde Schauspielerin nach dem letzten Strohhalm: Einem obskuren Horrorfilm. In der dritten verüben ein paar Studentinen Telfonstreiche - und geraten in einen Mordfall.

Drei Mädels möchten Mitglied einer Verbindung werden und müssen die Vorsitzende mit Horrorstories überzeugen. Drei gruselige Kurzgeschichten mit Rahmenhandlung in einem soliden, doch wenig originellen Low-Budget-Horrorfilm.

Darsteller und Crew

  • Holly Madison
    Holly Madison
  • Christina Rosenberg
  • Nicole Zeoli
  • Najarra Townsend
  • John D'Aquino
  • Amanda Ward
  • Rebekah Kochan
  • Nicholas Carpenter
  • Sherri Strain
  • Chuck Williams
    Chuck Williams

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Ein für wenig Geld einigermaßen ansprechend realisierter Episodenhorrorfilm, dessen Besonderheit darin besteht, dass einige namhafte Playboy-Bunnies in Haupt- und Nebenrollen zu entdecken sind. Die Geschichten erfinden das Rad nicht eben neu, doch birgt jede so ihre eigenen, bescheidenen Reize. Wer auf eine Peepshow spekuliert, sitzt in der falschen Reihe, die Angelegenheit präsentiert sich größtenteils hochgeschlossen und auch nicht sonderlich brutal. Ergänzung im Horrorregal.
    Mehr anzeigen
Anzeige