1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Rolling Stones: Charlie Is My Darling - Irland 1965

The Rolling Stones: Charlie Is My Darling - Irland 1965

Filmhandlung und Hintergrund

Frühes Zeugnis der Tour-Aktivitäten der "größten Rock'n'Roll-Band der Welt".

Anfang September 1965 besteigt die englische Rockband „The Rolling Stones“ in London Heathrow ein Flugzeug nach Dublin. Von den beiden dort angesetzten Konzerten wird nur eines geregelt zuendegeführt, beim anderen stürmen begeisterte Fans die Bühne. Nach Presseterminen und Hotelaufenthalt nimmt die Combo Tags darauf den Zug nach Belfast, wo ebenfalls zwei Konzerte absolviert werden. Obligatorischen Interviews und Zeitvertreib im Hotel folgt anderntags auch schon wieder der Heimflug nach London.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Rolling Stones: Charlie Is My Darling - Irland 1965: Frühes Zeugnis der Tour-Aktivitäten der "größten Rock'n'Roll-Band der Welt".

    Peter Whitehead („Tonite Lets All Make Love in London“) dokumentiert die zweite 1965er-Irland-„Tournee“, besser den zweiten Irland-Besuch geradezu noch unschuldiger Stones. Aber Achtung, unmittelbar zuvor hatte mit „Satisfaction“ ein Hit der Band die Charts geentert, der durchaus dazu angetan war, ihrem Image den entscheidenden Schub zu verabreichen. Neben diesem Meilenstein wird unter anderem „The Last Time“ live geboten und, quasi privat, gibt Mick Jagger eine unterhaltsame Elvis-Parodie zum Besten.

Kommentare