Filmhandlung und Hintergrund

Durchschnittliches TV-Movie über das missglückte Hitler-Attentat von 1944.

Eine Widerstandsgruppe deutscher Offiziere hat sich schon 1943 entschlossen, ein Attentat auf Hitler auszuführen und die Kontrolle über Deutschland zu übernehmen. Claus Schenk Graf von Stauffenberg arbeitet gemeinsam mit ihnen einen Plan aus. Am 18. Juli 1944 wird er nach Ostpreußen ins Führerhauptquartier gerufen. Stauffenberg kann zwar dort eine Bombe platzieren und zur Zündung bringen, aber Hitler überlebt den Anschlag. Stauffenberg und seine Mitverschwörer werden umgehend verhaftet.

Darsteller und Crew

  • Rupert Graves
    Rupert Graves
    Infos zum Star
  • Helmut Griem
    Helmut Griem
    Infos zum Star
  • Brad Davis
    Brad Davis
  • Madolyn Smith
    Madolyn Smith
  • Ian Richardson
    Ian Richardson
  • Kenneth Colley
    Kenneth Colley
  • Michael Byrne
    Michael Byrne
  • Helmut Lohner
    Helmut Lohner
  • Jonathan Hyde
    Jonathan Hyde
  • Mike Gwilym
    Mike Gwilym
  • Vernon Dobtcheff
    Vernon Dobtcheff
  • Lawrence Schiller
    Lawrence Schiller
  • Steven Elkins
    Steven Elkins
  • Alfred Kelman
    Alfred Kelman
  • Bernard Sofronski
    Bernard Sofronski
  • David L. Wolper
    David L. Wolper
  • Freddie Francis
    Freddie Francis
  • Bernard Gribble
    Bernard Gribble
  • Laurence Rosenthal
    Laurence Rosenthal
  • Sharon Howard-Field
    Sharon Howard-Field

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Plot to Kill Hitler: Durchschnittliches TV-Movie über das missglückte Hitler-Attentat von 1944.

    Amerikanische TV-Verfilmung des Hitler-Attentats, das nicht über durchschnittliches TV-Niveau hinauskommt. Schauspielerisches Potenzial wäre durchaus vorhanden gewesen: Stauffenberg-Darsteller Brad Davis gewann 1978 einen Golden Globe als bester Darsteller. Vier Jahre später stand er für Rainer Werner Fassbinder in der Titelrolle des Films „Querelle“ vor der Kamera. Helmut Lohner, Helmut Griem und Christoph Eichhorn sind in Nebenrollen zu sehen.

Kommentare