1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Other Final

The Other Final

Kinostart: 24.06.2004

Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation des alternativen Finales der WM 2002: Die Plätze 202 und 203 der FIFA-Weltrangliste treten im Himalaya-Königreich Bhutan gegeneinander an.

Vorhang auf zum Duell der Schlechtesten: Während in Korea und Japan die angeblich besten Fußballer der Welt ihr Glück versuchen, treten im von da aus gar nicht so fernen Himalaja die Nationalmannschaften von Buthan (202. der FIFA-Weltrangliste) und Monserrat (stolze Nummer 203) zum Endspiel um den letzten Platz an. Nachdem besonders für die anreisende Mannschaft allerhand Abenteuer zu bestehen waren, nimmt ein in vielerlei Hinsicht denkwürdiges Match seinen unvorhersehbaren Lauf.

Kreative Frustbewältigung: Ein von der Qualifikationsniederlage der Seinen betroffener Niederländer hatte die Idee zu diesem alternativen Finale voll magischer Momente auf dem Feld der Träume. Ein großer Spaß nicht nur für Fußballfans.

Bei der Qualifikation für die Fußball WM 2002 landeten die Mannschaften von Bhutan im Himalaja und Montserrat in der Karibik auf den letzten beiden Plätzen 202 und 203 der FIFA-Weltrangliste. Während sich im Endspiel am 30. Juni Deutschland und Brasilien in Yokohama gegenüberstanden, versammelten sich in Thimpu, der Hauptstadt von Bhutan, 22.000 Fans, um „das andere Finale“ zu sehen.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Other Final

Darsteller und Crew

  • Johan Kramer
    Johan Kramer
  • Jacqueline Kouwenberg
    Jacqueline Kouwenberg
  • Lex Brand
    Lex Brand
  • Marc Homs
    Marc Homs
  • Djamila Schans
    Djamila Schans
  • Keiji Aikawa
    Keiji Aikawa
  • Johnathan Griffith
    Johnathan Griffith
  • Marcel Walvisch
    Marcel Walvisch

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Other Final: Dokumentation des alternativen Finales der WM 2002: Die Plätze 202 und 203 der FIFA-Weltrangliste treten im Himalaya-Königreich Bhutan gegeneinander an.

    Regisseur Johan Kramer beobachtete die Organisation und Durchführung eines Ereignisses, das ebenso spannend und sehr viel komischer ist als jedes reguläre Fußballweltmeisterschafts-Finale: Kramer erzählt die Geschichte dieses einmaligen Treffens mit Hilfe von Interviews der Teilnehmer und Veranstalter und natürlich anhand von im 16mm-Format gedrehten Bildern des Spiels, in dem nicht etwa das schlechteste Team der Welt ermittelt, sondern Fußball als globale Sprache und völkerverbindendes Phänomen vorgestellt wird.

Kommentare