Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Mule

The Mule

Filmhandlung und Hintergrund

Die Belastbarkeit der Geschmacksnerven des Zuschauers wird auf neue, ungeahnte Proben gestellt (und das ganz ohne sonderliches Blutvergießen) von dieser australischen Hochglanz-Kriminalkomödie frei nach einer wahren Begebenheit. Bekannte Gesichter des australischen Filmwesens tragen souverän das in wesentlichen Teilen als Kammerspiel angelegte, gleichwohl ausgesprochen muntere Gaunerstück. Die Show stiehlt „Matrix“...

Um seinem spielsüchtigen Vater aus der Schuldenfalle zu helfen, lässt sich der grundsätzlich brave Fernsehtechniker Ray Jenkins von seinem vermeintlich besten Kumpel breitschlagen, zwanzig Kondome voller Heroin in seinem Magen von Thailand nach Australien zu schmuggeln. Doch am Flughafen daheim erwartet ihn bereits der bissige Zollfahnder Croft mit seiner Mannschaft. Als Ray sich einer Durchleuchtung verweigert, was er darf, setzt ihn Croft für sieben Tage in einem überwachten Hotelzimmer fest. Nun gilt es, Stuhlgang zu vermeiden.

Ein etwas naiver Herr versucht sich als Drogenschmuggler und gerät in die Mühlen von Unterwelt, Zoll und Polizei. Einige unvergessliche Bilder und Eindrücke in dieser grundsätzlich gut gelaunten Kriminalkomödie von Down Under.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Mule

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Belastbarkeit der Geschmacksnerven des Zuschauers wird auf neue, ungeahnte Proben gestellt (und das ganz ohne sonderliches Blutvergießen) von dieser australischen Hochglanz-Kriminalkomödie frei nach einer wahren Begebenheit. Bekannte Gesichter des australischen Filmwesens tragen souverän das in wesentlichen Teilen als Kammerspiel angelegte, gleichwohl ausgesprochen muntere Gaunerstück. Die Show stiehlt „Matrix“-Bösewicht Hugo Weaving als Hitler, der Zollfahnder.
    Mehr anzeigen