1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Lost Battalion

The Lost Battalion

  
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Basierend auf einer historischen Begebenheit singt dieser aufwendig arrangierte Kriegsfilm das Hohelied auf die einfachen Soldaten, brave Farmersöhne und unerschütterliche Ghettokids allesamt, wie sie von gewissenlosen Upper-class-Twits sinnlos verheizt werden, trotzdem niemals aufgeben und den staunenden Hunnen zeigen, wie man mit bloßem Bajonett ganze Schützengräben auskehrt. Dauermassaker im Stroboskopschnitt...

Im Frühjahr 1918 schickt ein ehrgeiziger US-General die ohnehin schon angeschlagene 77. Infanteriedivision unter Leitung des ebenso unerfahrenen wie peinlich korrekten Major Whittlesey hinter die feindlichen Linien, um dort einen Vorposten zur Not bis zum letzten Mann gegen eine hundertfache deutsche Übermacht zu behaupten. Wider Erwarten wachsen Whittlesey und seine Mannen im Sperrfeuer fremder und manchmal sogar eigener Truppen über sich selbst hinaus und beschleunigen das nahende Ende des Krieges beträchtlich.

Die wahre Geschichte vom todesverachtenden 77. Infanteriekommando, wie es 1918 Schreibtischversagern aus den eigenen Reihen zum Trotz den Krauts im Wald von Belgien eine lange Nase dreht.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Basierend auf einer historischen Begebenheit singt dieser aufwendig arrangierte Kriegsfilm das Hohelied auf die einfachen Soldaten, brave Farmersöhne und unerschütterliche Ghettokids allesamt, wie sie von gewissenlosen Upper-class-Twits sinnlos verheizt werden, trotzdem niemals aufgeben und den staunenden Hunnen zeigen, wie man mit bloßem Bajonett ganze Schützengräben auskehrt. Dauermassaker im Stroboskopschnitt wechseln mit pathetischen Vorträgen, Militaryfreunde kommen rundum auf ihre Kosten.

Kommentare