1. Kino.de
  2. Filme
  3. The House of the Devil

The House of the Devil

  

Filmhandlung und Hintergrund

Die frühen 80er Horrorfilmjahre erheben ihr in höchsten Ehren ergrautes Haupt im neuen, erfrischend altmodisch angestrichenen Mädchen-allein-zu-Geisterhaus-Teufelsanbeterhorror von Genretalent Ti West („Wrong Turn 2“). Vom Vorspann-Design über die Klamotten und Frisuren bis zum dicken Wandtelefon und Mary Woronov als Morticia Addams passt alles haargenau hinein, ebenso gelingt der Aufbau genuin schauriger Szenen,...

Samantha ist neu an der Uni und muss sich dringend Geld nebenher verdienen, damit sie sich das schöne neue Appartement leisten kann. Als sie an einem Aushang ein Jobgesuch für einen Babysitter findet, gestaltet sich die Kontaktaufnahme mit der etwas merkwürdigen Familie zunächst schwierig. Es stellt sich heraus, dass Samantha kein Baby, sondern eine alte Dame hüten soll. Als ihre Arbeitgeber schließlich das alte, weitläufige Haus scheinbar verlassen haben, sieht sich Sam mal ein bisschen dort um. Und was sie so entdeckt, gefällt ihr gar nicht.

Eine Stundentin soll bei einem merkwürdigen älteren Paar die Großmutter hüten und gerät buchstäblich in Teufels Küche. Stimmungsvoller Gruselfilm im Stile und vor den Kulissen der frühen 80er Jahre.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The House of the Devil

The House of the Devil im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die frühen 80er Horrorfilmjahre erheben ihr in höchsten Ehren ergrautes Haupt im neuen, erfrischend altmodisch angestrichenen Mädchen-allein-zu-Geisterhaus-Teufelsanbeterhorror von Genretalent Ti West („Wrong Turn 2“). Vom Vorspann-Design über die Klamotten und Frisuren bis zum dicken Wandtelefon und Mary Woronov als Morticia Addams passt alles haargenau hinein, ebenso gelingt der Aufbau genuin schauriger Szenen, die ihre Wirkung voll entfalten bei jedem, der sich dies allein zu später Stunde im dunklen Raum reinzieht. Für Gruselfans Vollbedienung.

Kommentare