Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Horror of Frankenstein

The Horror of Frankenstein


The Horror of Frankenstein: Nicht wirklich überzeugender Beitrag zur "Frankenstein"-Reihe der Hammer Studios, mit dem ein jüngeres Publikum durch schwarzen Humor und Sex angesprochen werden soll.

Filmhandlung und Hintergrund

Nicht wirklich überzeugender Beitrag zur "Frankenstein"-Reihe der Hammer Studios, mit dem ein jüngeres Publikum durch schwarzen Humor und Sex angesprochen werden soll.

Der überaus ambitionierte Victor Frankenstein will sich von seinem Vater nicht vorschreiben lassen, welche Richtung seine Forschungen nehmen dürfen, und sorgt dafür, dass dieser das Zeitliche segnet. Im Besitz des Familienvermögens baut er sein Labor aus und kreiert schließlich aus zusammengesammelten Leichenteilen ein Wesen, das er zum Leben erwecken kann. Das Monster erweist sich als sehr aggressiv, was Frankenstein zunächst als überaus nützlich empfindet.

Darsteller und Crew

  • Ralph Bates
  • Kate O'Mara
  • Graham James
  • Veronica Carlson
  • Bernard Archard
  • Dennis Price
  • Jimmy Sangster
  • Jeremy Burnham
  • Morey Grant
  • James Bernard

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • The Horror of Frankenstein: Nicht wirklich überzeugender Beitrag zur "Frankenstein"-Reihe der Hammer Studios, mit dem ein jüngeres Publikum durch schwarzen Humor und Sex angesprochen werden soll.

    Misslungener Versuch der Hammer Studios, ihren „Frankenstein“ einer neuen, jüngeren Generation schmackhaft zu machen. Jimmy Sangster, Drehbuchautor des ursprünglichen „Frankensteins Fluch“, durfte sein eigenes Buch überarbeiten und das Remake selbst inszenieren. Die Einarbeitung von schwarzem Humor und vielseitiger amouröser Aktivitäten des von Hammer-Nachwuchsstar Ralph Bates („Dr. Jekyll und Sister Hyde“) verkörperten Frankensteins sorgt jedoch dafür, dass das Endprodukt unentschlossen zwischen Parodie und Horrordrama schwankt.
    Mehr anzeigen